Internetpräsenz weltwärts

Startseite weltwärts

News: 14.05.2018

News: Zehn Jahre weltwärts

2018 feiert das weltwärts-Programm sein zehnjähriges Bestehen. Am 15. September lassen wir deshalb im bcc Berlin Congress Center die letzten zehn Jahre Revue passieren, schauen auf die Meilensteine in der Programmentwicklung und blicken auf die Weiterentwicklung von weltwärts. Alle weltwärts-Akteure sind eingeladen mitzufeiern.

News: 16.03.2018

News: Weltwärts für Kurzentschlossene

Wer ab Sommer einen Freiwilligendienst machen möchte, muss sich schnell bewerben. Bei Behinderung und Entwickungszusammenarbeit sind Bewerbungen bis Mitte April möglich. Das Forum für internationale Friedensarbeit Fifar nimmt Bewerbungen bis zum 30 April entgegen. Das Eine Welt Netz NRW hat ebenfalls noch Plätze frei.

News: 01.03.2018

News: Zweite Verleihung des Fairwandler-Preises

Anlässlich des Welttags der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar hat die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie den Fairwandler-Preis für entwicklungspolitisch engagierte junge Menschen verliehen. Vier Projekte in unterschiedlichen Kategorien wurden vom Wertschätzungsgremium ausgezeichnet. Wie im letzten Jahr finden sich viele ehemalige weltwärts-Freiwillige unter den Preisträgern und Nominierten.

News: 06.02.2018

News: Schnell bewerben!

Schule beendet- und dann? Ein Freiwilligendienst ist eine gute Möglichkeit, um Zeit zu überbrücken und sich beruflich zu orientieren. Einige Organisationen bieten noch Einsatzstellen für eine Ausreise im Sommer an.

News: 31.01.2018

News: Partnerkonferenzen 2018

Seit 2012 werden im Rahmen des weltwärts-Programms Partnerkonferenzen in den Ländern des Globalen Südens durchgeführt. Auf den Konferenzen haben die Partner der deutschen Trägerorganisationen die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen bei weltwärts zu diskutieren, sich in die Programmgestaltung einzubringen und sich zu vernetzen. Für 2018 sind fünf Konferenzen geplant: vier im Globalen Süden und eine in Deutschland.

News: 22.11.2017

News: Migration und interkulturelle Öffnung bei weltwärts

Im Juni 2017 hat das neue weltwärts-Kompetenzzentrum für Menschen mit Migrationshintergrund  / Einwanderungsgesellschaft (KOMI) seine Arbeit aufgenommen. Auf der Informationsveranstaltung in Dortmund stellt KOMI interessierten Organisationen Engagement- und Kooperationsmöglichkeiten im Rahmen des weltwärts-Programms vor.

News: 03.11.2017

News: Deutsche Welle berichtet über Freiwillige auf Sansibar

Ursula Wittekind hat über die Deutsch-Tansanische Partnerschaft (DTP) einen Freiwilligendienst auf der Insel Sansibar (Tansania) gemacht. Beim Dachverband für erneuerbare Energien auf Sansibar unterstützte sie die Verbreitung von Solarenergie in den Gemeinden.

News: 05.09.2017

News: Neuordnung der Rückkehrer-Förderung

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat seine Förderangebote für Rückkehrerinnen und Rückkehrer reorganisiert. Der weltwärts-Rückkehrfonds wurde in das das Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung (FEB) integriert. Anträge für den Rückkehrfonds sind ab sofort nicht mehr möglich.

News: 05.09.2017

News: Training: Über weltwärts informieren

Bislang nehmen vor allem junge Menschen mit Abitur an Freiwilligenprogrammen wie weltwärts teil. Junge Menschen mit anderen Schulabschlüssen oder Berufsausbildung sind stark unterrepräsentiert. Du willst das ändern? Dann nimm am Training teil und werbe an Schulen und Jugendzentren für weltwärts!

News: 27.08.2017

News: Hilfe bei Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt

Der Flyer berät Freiwillige, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind. Er informiert darüber, was unter sexualisierter Gewalt zu verstehen ist, über ihre Auswirkungen und ihre Folgen, mögliche medizinische Versorgung und rechtliche Beratung sowie nicht zuletzt über verschiedene Beratungsmöglichkeiten für Betroffene.

News: 08.08.2017

News: Freie Einsatzplätze in Ecuador

Der IB Franken bietet ab Januar 2018 mehrere Einsatzstellen über das weltwärts-Programm an. Die Einsätze dauern zwischen sechs und acht Monaten. Bewerbungen sind ab jetzt möglich.

News: 19.07.2017

News: Registrierungsmöglichkeit für Partnerorganisationen

Die Partnerorganisationen in den Ländern des Globalen Südens sind wichtige Akteure des weltwärts-Programms. Gemeinsam mit den deutschen Entsendeorganisationen setzen sie den Freiwilligendienst um. Ab sofort besteht die Möglichkeit, dass sich die Partnerorganisationen mit ihrem inhaltlichen Profil und ihren Kontaktdaten auf der weltwärts-Website präsentieren.

News: 07.06.2017

News: Bewerbungsstart: Fairwandler 2017/18

Bis 31. Juli können sich junge engagierte Menschen für den Fairwandler-Preis bewerben. Die Ausschreibung richtet sich an 18- bis 32-jährige Rückkehrerinnen und Rückkehrer, die einen längeren Zeitraum in Afrika, Asien oder Lateinamerika waren und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative entwicklungspolitisch engagieren.

News: 30.05.2017

News: Neu: Ventao-Handbuch für Familie und Freunde

Wenn junge Menschen einen Freiwilligendienst in Afrika, Lateinamerika oder Asien machen, dann begleiten Familie und Freunde sie – zumindest in Gedanken. Dabei kommen Fragen und manchmal auch Sorgen auf, auf die das weltwärts Handbuch für Familie und Freunde des Vereins entwicklungspolitischer Austauschorganisationen (Ventao) eingeht.

Ein Freiwilligendienst verändert dauerhaft

Gemessen an den Entsendezahlen ist weltwärts der größte internationale Freiwilligendienst für junge Menschen in Deutschland und einer der größten entwicklungspolitischen Jugendfreiwilligendienste weltweit. Rund 35.000 junge Menschen haben bislang mit weltwärts einen Freiwilligendienst in Afrika, Asien, Lateinamerika, Osteuropa oder Ozeanien gemacht. Dabei sollen sie andere Kulturen und Sichtweisen kennenlernen, ihre eigenen Denkmuster und Handlungsweisen hinterfragen und zu einem global solidarischen Handeln befähigt werden. In welchem Maße dies gelingt hat eine Studie untersucht, die vom Deutschen Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) im März veröffentlicht wurde.

Fliegen lernen

weiterlesen

Eva Horst hat nach dem Abitur ein Jahr mit der Jesuitenmission an einem kirchlichen Gymnasium im Kosovo verbracht. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern dieses Gymnasiums hat sie Roma-Kindern in Prizren den Zugang zu Grundbildung ermöglicht. Dabei haben nicht nur die Kinder „fliegen“ gelernt, sondern auch Eva ist über sich hinausgewachsen.

Wasser für Gocha und Gomole

weiterlesen

Felix Dörr studiert nach seinem Freiwilligendienst Bauingenieurswesen am Karlsruher Institut für Technologie. In der Hochschulgruppe Engineers Without Borders engagiert er sich für ein Trinkwasserprojekt in Äthiopien.

"Ich habe das Gefühl, so viel über das Leben zu lernen"

weiterlesen

Für Ana-Sophia Burkard sind die ersten Wochen und Monate in Südamerika rückblickend in einem unglaublichen Tempo verflogen. Mit der weltwärts-Entsendeorganisation Amntena ging es für sie nach Chile.

Freiwilligendienst in einer besonderen Einrichtung

Die Freiwilligen Philipp und Leander berichten ihrer Mentorin über die ersten Monate des Dienstes.

Bei der Fundación Oxenford in Argentinien finden die Menschen Hilfe, die sonst keine Anlaufstelle haben. Geführt wird die Stiftung von der Laienschwester Ana Oxenford, die ihr gesamtes persönliches Vermögen eingebracht hat.

weltwärts bringt die Welt ein Stück mehr zusammen

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts ist ein Erfolg. Seit weltwärts 2008 durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen wurde, sind rund 34.000 Freiwillige ausgereist.

weltwärts-Freiwillige engagieren sich in einem Entwicklungsprojekt und nehmen Erfahrungen mit,
die sie ihr ganzes Leben lang begleiten.