Internetpräsenz weltwärts

Startseite weltwärts

News: 22.11.2017

News: Migration und interkulturelle Öffnung bei weltwärts

Im Juni 2017 hat das neue weltwärts-Kompetenzzentrum für Menschen mit Migrationshintergrund  / Einwanderungsgesellschaft (KOMI) seine Arbeit aufgenommen. Auf der Informationsveranstaltung in Dortmund stellt KOMI interessierten Organisationen Engagement- und Kooperationsmöglichkeiten im Rahmen des weltwärts-Programms vor.

News: 03.11.2017

News: Deutsche Welle berichtet über Freiwillige auf Sansibar

Ursula Wittekind hat über die Deutsch-Tansanische Partnerschaft (DTP) einen Freiwilligendienst auf der Insel Sansibar (Tansania) gemacht. Beim Dachverband für erneuerbare Energien auf Sansibar unterstützte sie die Verbreitung von Solarenergie in den Gemeinden.

News: 05.09.2017

News: Neuordnung der Rückkehrer-Förderung

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat seine Förderangebote für Rückkehrerinnen und Rückkehrer reorganisiert. Der weltwärts-Rückkehrfonds wurde in das das Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung (FEB) integriert. Anträge für den Rückkehrfonds sind ab sofort nicht mehr möglich.

News: 05.09.2017

News: Training: Über weltwärts informieren

Bislang nehmen vor allem junge Menschen mit Abitur an Freiwilligenprogrammen wie weltwärts teil. Junge Menschen mit anderen Schulabschlüssen oder Berufsausbildung sind stark unterrepräsentiert. Du willst das ändern? Dann nimm am Training teil und werbe an Schulen und Jugendzentren für weltwärts!

News: 27.08.2017

News: Hilfe bei Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt

Der Flyer berät Freiwillige, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind. Er informiert darüber, was unter sexualisierter Gewalt zu verstehen ist, über ihre Auswirkungen und ihre Folgen, mögliche medizinische Versorgung und rechtliche Beratung sowie nicht zuletzt über verschiedene Beratungsmöglichkeiten für Betroffene.

News: 08.08.2017

News: Freie Einsatzplätze in Ecuador

Der IB Franken bietet ab Januar 2018 mehrere Einsatzstellen über das weltwärts-Programm an. Die Einsätze dauern zwischen sechs und acht Monaten. Bewerbungen sind ab jetzt möglich.

News: 19.07.2017

News: Registrierungsmöglichkeit für Partnerorganisationen

Die Partnerorganisationen in den Ländern des Globalen Südens sind wichtige Akteure des weltwärts-Programms. Gemeinsam mit den deutschen Entsendeorganisationen setzen sie den Freiwilligendienst um. Ab sofort besteht die Möglichkeit, dass sich die Partnerorganisationen mit ihrem inhaltlichen Profil und ihren Kontaktdaten auf der weltwärts-Website präsentieren.

News: 07.06.2017

News: Bewerbungsstart: Fairwandler 2017/18

Bis 31. Juli können sich junge engagierte Menschen für den Fairwandler-Preis bewerben. Die Ausschreibung richtet sich an 18- bis 32-jährige Rückkehrerinnen und Rückkehrer, die einen längeren Zeitraum in Afrika, Asien oder Lateinamerika waren und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative entwicklungspolitisch engagieren.

News: 30.05.2017

News: Neu: Ventao-Handbuch für Familie und Freunde

Wenn junge Menschen einen Freiwilligendienst in Afrika, Lateinamerika oder Asien machen, dann begleiten Familie und Freunde sie – zumindest in Gedanken. Dabei kommen Fragen und manchmal auch Sorgen auf, auf die das weltwärts Handbuch für Familie und Freunde des Vereins entwicklungspolitischer Austauschorganisationen (Ventao) eingeht.

News: 24.05.2017

News: Angebot für Rückkehrerinnen und Rückkehrer

Rückkehrerinnen und Rückkehrer, die ihren Freiwilligendienst im Ausland mit einem kirchlichen Träger absolviert haben, können an der diesjährigen Jahrestagung Weltkirche & Mission zum Thema "Religion und Entwicklung – Grundlegung, Chancen und Herausforderungen" teilnehmen.

News: 23.05.2017

News: Freie Einsatzplätze für 2017!

Für die Sommerausreise gibt es noch freie Einsatzplätze in Mexiko und anderen lateinamerikanischen Ländern. Kurzentschlossene sollten sich bei Interesse möglichst schnell bewerben. Bewerbungsfrist ist der 15. Juni. Die Ausreise ist für August oder September geplant.

News: 15.03.2017

News: Training: Über weltwärts informieren

Bislang nehmen vor allem junge Menschen mit Abitur an Freiwilligenprogrammen wie weltwärts teil. Junge Menschen mit anderen Schulabschlüssen oder Berufsausbildung sind stark unterrepräsentiert. Du willst das ändern? Dann nimm am Training teil und werbe an Schulen und Jugendzentren für weltwärts!

News: 10.02.2017

News: Mit Ausbildung weltwärts gehen

Ohne Abi kein weltwärts? Stimmt nicht! Auch mit Haupt- oder Realschulabschluss plus Berufsausbildung könnt ihr einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst leisten. Unsere neue Einsatzplatzbörse erleichtert die Suche nach Einsatzplätzen, in denen ihr eure erworbenen Fähigkeiten ideal einbringen könnt.

News: 11.11.2016

News: Neue Broschüre des weltwärts-Kompetenzzentrums

In der neuen Broschüre des Kompetenzzentrums für Menschen mit Berufsausbildung im weltwärts-Programm bekommen Entsendeorganisationen hilfreiche Tipps zur besseren Zielgruppenerreichung. Sie bietet Ergebnisse und Erfahrungen von 2012 bis heute.

News: 17.10.2016

News: Große Zufriedenheit mit Freiwilligendienst

Die Ergebnisse der Befragung, die seit 2013 jährlich durchgeführt wird, zeichnen ein insgesamt sehr positives Bild: 94 Prozent der Befragten sind mit ihrem Freiwilligendienst zufrieden. Drei Viertel der Befragten würden die Teilnahme am weltwärts-Programm auch ihren Freundinnen und Freunden weiterempfehlen. Befragt wurden alle jungen Menschen, die 2015 nach Deutschland zurückgekehrt sind.

News: 28.07.2016

News: weltwärts auf dem Weg zur Inklusion

Die Broschüre „weltwärts auf dem Weg zur Inklusion – Engagement im Rahmen von Programmbegleit- und Rückkehrmaßnahmen“ stellt den aktuellen Stand inklusionsbezogener Maßnahmen und Praxisbeispiele im weltwärts-Programm vor. Die allgemeinen Informationen und konkreten Projektbeispiele sollen Mut machen zu mehr inklusivem Engagement, gute Ideen sichtbarer machen sowie Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten aufzeigen.

News: 30.06.2016

News: Neue Förderlinie bei weltwärts

Zum Auftakt der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sein Förderangebot erweitert und eine neue Förderlinie im weltwärts-Programm etabliert. Sie ermöglicht Begegnungsprojekte von Jugendgruppen aus Deutschland mit Jugendgruppen in Ländern des Südens. In der Pilotphase liegt der Fokus auf dem Austausch mit afrikanischen Ländern.

News: 04.07.2016

News: Neu: Spende gut, alles gut?

Soll ich Spenden für mein Einsatzprojekt sammeln, meine Gastfamilie unterstützen oder schadet das mehr als es nützt? Eine abschließende Antwort auf diese Frage gibt die Publikation "Spende gut, alles gut?" nicht. Sie beleuchtet das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und ermöglicht es, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Weihnachtsgrüße aus Namibia

weiterlesen

Richtige Weihnachtsstimmung ist bei dem Freiwilligen Louis Klauke (18) noch nicht aufgekommen. Louis fehlen die Kälte, die Weihnachtsdeko in den Straßen und natürlich die Familie. Dafür geht es über Silvester zusammen mit anderen Freiwilligen nach Kapstadt.

Fliegen lernen

weiterlesen

Eva Horst hat nach dem Abitur ein Jahr mit der Jesuitenmission an einem kirchlichen Gymnasium im Kosovo verbracht. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern dieses Gymnasiums hat sie Roma-Kindern in Prizren den Zugang zu Grundbildung ermöglicht. Dabei haben nicht nur die Kinder „fliegen“ gelernt, sondern auch Eva ist über sich hinausgewachsen.

Wasser für Gocha und Gomole

weiterlesen

Felix Dörr studiert nach seinem Freiwilligendienst Bauingenieurswesen am Karlsruher Institut für Technologie. In der Hochschulgruppe Engineers Without Borders engagiert er sich für ein Trinkwasserprojekt in Äthiopien.

"Ich habe das Gefühl, so viel über das Leben zu lernen"

weiterlesen

Für Ana-Sophia Burkard sind die ersten Wochen und Monate in Südamerika rückblickend in einem unglaublichen Tempo verflogen. Mit der weltwärts-Entsendeorganisation Amntena ging es für sie nach Chile.

Freiwilligendienst in einer besonderen Einrichtung

Die Freiwilligen Philipp und Leander berichten ihrer Mentorin über die ersten Monate des Dienstes.

Bei der Fundación Oxenford in Argentinien finden die Menschen Hilfe, die sonst keine Anlaufstelle haben. Geführt wird die Stiftung von der Laienschwester Ana Oxenford, die ihr gesamtes persönliches Vermögen eingebracht hat.

weltwärts bringt die Welt ein Stück mehr zusammen

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts ist ein Erfolg. Seit weltwärts 2008 durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen wurde, sind rund 26.000 Freiwillige ausgereist.

weltwärts-Freiwillige engagieren sich in einem Entwicklungsprojekt und nehmen Erfahrungen mit,
die sie ihr ganzes Leben lang begleiten.