weltwärts
bewegt

weltwärts-Partnerorganisation werden

Dreh- und Angelpunkt des weltwärts-Freiwilligendienstes sind die starken Partnerschaften zwischen den Organisationen in unseren Partnerländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas, Osteuropas und Ozeaniens sowie den deutschen Trägern.

Voraussetzungen für Partner im weltwärts-Programm

Eine wichtige Voraussetzung für den weltwärts-Freiwilligendienst ist die partnerschaftliche Umsetzung des Programms durch die beteiligten Organisationen. Wer als Träger in Deutschland am weltwärts-Programm teilnehmen möchte, braucht daher eine Partnerorganisation in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien oder Osteuropa und umgekehrt. Die Grundsätze ihrer Zusammenarbeit legen die Organisationen zu Beginn in einem gemeinsamen Dokument schriftlich nieder.

Richtungsweisend für das Mitwirken und die Zusammenarbeit bei weltwärts sind die Programmziele sowie die Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals (SDGs)).

Aufgrund des entwicklungspolitischen Profils von weltwärts ist es eine Voraussetzung für die Partnerorganisationen, dass sie in einem Land ansässig sind, das auf der DAC-Liste der OECD geführt wird. Darüber hinaus dürfen für weltwärts-Einsatzländer in der Nord-Süd Komponente keine Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes gelten.

DAC-Liste auf der Seite der OECD

Zusammen für die EINE WELT: Ziele des weltwärts-Programms

Partnerschaften auf- und ausbauen

Die meisten Organisationen greifen auf bestehende Partnerschaften zurück, um sich bei weltwärts zu engagieren.

Um einen deutschen Träger für die gemeinsame Umsetzung zu finden, haben Partnerorganisationen zudem verschiedene Möglichkeiten, z.B.:

  • die direkte Suche nach deutschen Trägern
  • die Ansprache über die Qualitätsverbünde
  • den Kontakt zu Partnernetzwerken

Weiterführende Informationen

Trägerorganisationen in Deutschland suchen

Entsendeorganisationen
Aufnahmeorganisationen

Auch über die Qualitätsverbünde kann Kontakt zu deutschen Trägern gesucht werden

Qualitätsverbünde

Netzwerke von Partnern in Ländern des Globalen Südens

Partnernetzwerke

Unterstützung bei der weiteren Vernetzung bietet zudem folgende Liste, in der sich alle Partnerorganisationen aus Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa registrieren können.

Partner in Ländern des Globalen Südens finden

Engagement ausbauen: Als anerkannte Partnerorganisation an der Süd-Nord Komponente teilnehmen

Organisationen, die bereits in einer Partnerschaft der Nord-Süd Komponente engagiert sind, haben es oft leichter. Denn ihre deutschen Partner, die für den Nord-Süd-Freiwilligendienst anerkannt sind, durchlaufen ein vereinfachtes Prüfverfahren für die Süd-Nord Komponente.

Aktuell gibt es mehr interessierte Organisationen und Bewerbungen für die Süd-Nord Komponente als freie Plätze in Deutschland.

Pädagogisches Konzept für Nord-Süd Freiwillige

Ihrem Antrag auf Förderung im weltwärts-Programm müssen Trägerorganisationen ein Konzept für die pädagogische und fachliche Begleitung der Freiwilligen beilegen. Für dieses Konzept sind bereits Angaben der Partnerorganisationen notwendig.

Für die Erstellung des Konzepts sind in diesem Dokument zusätzliche Hinweise zu finden:

Hinweise zum pädagogischen Konzept Nord-Süd

Externe Zertifizierung

Die Trägerorganisationen müssen regelmäßig die Qualität des Freiwilligendienstes durch eine externe Zertifizierung nachweisen. Dabei werden Daten gesammelt und Berichte erstellt. Auch hier sind die Angaben der Partnerorganisationen hilfreich.

Qualität und Sicherheit

Spezifische Voraussetzungen für Partnerorganisationen in der Süd-Nord Komponente

Neben den allgemeinen Voraussetzungen bestehen Anforderungen, die spezifisch für die Teilnahme an der Süd-Nord Komponente erfüllt werden müssen. Diese sind in der Förderleitlinie und im Konzept für die Süd-Nord Komponente verbindlich festgelegt.

Pädagogisches Konzept für Süd-Nord Freiwillige

Ihrem Antrag auf Förderung im weltwärts-Programm müssen Trägerorganisationen ein Konzept für die pädagogische und fachliche Begleitung der Freiwilligen beilegen. Für dieses Konzept sind bereits Angaben der Partnerorganisationen notwendig.

Für die Erstellung des Konzepts sind in diesem Dokument zusätzliche Hinweise zu finden:

Hinweise für die Anerkennung als Trägerorganisation in der Süd-Nord Komponente

Koordinierungsstelle weltwärts bei Engagement Global

Herausgeber: weltwärts, 2020

Süd-Nord Komponente im Gemeinschaftswerk weltwärts. Konzept und Information zur Kooperation mit dem BFD

als PDF speichern (799.8 KB)