weltwärts
gehen

Freiwilligenarbeit in Bolivien - Freiwilligendienst mit weltwärts

Mit weltwärts dauert dein Freiwilligendienst in Bolivien 12 Monate. Du kannst sogar auf bis zu 24 Monate verlängern. Das weltwärts-Netzwerk besteht aus Organisationen in Deutschland und in Bolivien. Gemeinsam bieten sie dir die Möglichkeit für dein FSJ in Bolivien.

Du bist dir noch nicht sicher, ob du dich während deinem freiwilligen Jahr im sozialen oder ökologischen Bereich engagieren möchtest? Dann verschaffe dir hier einen Überblick über die möglichen Einsatzbereiche und Organisationen.

Einsatzbereiche der Freiwilligenarbeit in Bolivien

  • Umwelt und Klima
  • Regenwald und Artenschutz
  • Landwirtschaft
  • Gleichberechtigung und Inklusion
  • Schule und Freizeit
  • Kindergärten und Straßenkinder
  • Gesundheit und Pflege
  • Kultur und Medien
  • Sport
  • Handwerk
  • Fairer Handel und Tourismus

Erfahrungen aus der Freiwilligenarbeit in Bolivien

Soziale Straßenarbeit in Bolivien

Ellen Drutschmann hat Ihren weltwärts-Freiwilligendienst mit der Organisation Vamos Juntos in La Paz, Bolivien gemacht. Ellen erlebte die Aufgaben während ihres Freiwilligendienstes als sehr abwechslungsreich. Auf den Straßen Boliviens suchte sie Schuhputzer auf: Sich nach den Wohlbefinden der Schuhputzer erkundigen, ihnen ein offenes Ohr leihen und auf Veranstaltungen und Angebote des Vereins hinweisen - dies waren einige Aufgaben der Freiwilligen.

Als Handwerkerin in Bolivien

Das Bolivianische Kinderhilfswerk bietet mehrere Einsatzstellen für Handwerker und Handwerkerinnen an. Sophia machte den Freiwilligendienst nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung als Schreinerin. In Bolivien konnte sie ihre Fähigkeiten für einen sozialen Zweck einsetzen. Beim "Centro Educativo Multifuncional Villa Armonia" (CEMVA), das sich für die Verbesserung der Bildungs- und Betreuungssituation von Kindern, Jugendlichen und deren Familien einsetzt, renovierte sie mit den Kindern die Tische der Kantine.

Freiwilligendienst in der kirchlichen Sozialarbeit

Corinna W. hat sich nach dem Abitur für einen Freiwilligendienst in der bolivianischen Partnergemeinde ihrer Kirche entschieden. Seit September unterstützt sie die Pfarrgemeinde Cruz Gloriosa (Glorreiches Kreuz, Übersetzung) in Cochabamba. Nach der Aufgabe vieler Minen haben sich hier hauptsächlich ehemalige Bergarbeiter in der Hoffnung auf ein besseres Leben mit ihren Familien angesiedelt. Die junge Kirchengemeinde versucht, durch ihre Sozialarbeit Perspektiven zu schaffen.

 

 

Freiwilligenarbeit in der AIDS-Aufklärung in Bolivien

Marie und Greta sammelten bei der AIDS-Aufklärung in dem südamerikanischen Land ganz persönliche Eindrücke.

Freiwilligenarbeit in Bolivien: Was du wissen musst

Voraussetzungen für einen Freiwilligendienst in Bolivien

Formale und persönliche Voraussetzungen

Du wirst bei deinem Einsatz immer wieder Neuem begegnen, das sich dir nicht auf den ersten Blick erschließen wird. Deshalb sind Geduld und die Fähigkeit, anderen mit Respekt und Toleranz zu begegnen, gefragt.

  • Du bist mindestens 18 und höchstens 28 Jahre alt, bzw. 35 Jahre, wenn du eine Beeinträchtigung oder Behinderung hast.
  • Du hast einen Schul- oder Berufsabschluss oder eine anderweitige Eignung.
  • Du bist im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft oder hast ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in Deutschland.
  • Du bist gesundheitlich für einen Freiwilligendienst im Ausland geeignet. Eine Beeinträchtigung oder Behinderung schließt die gesundheitliche Eignung nicht aus.
  • Du begeisterst dich für gesellschaftliches und entwicklungspolitisches Engagement.
  • Du bringst Teamfähigkeit und Offenheit sowie Lernbereitschaft und Eigeninitiative mit.
  • Spanischkenntnisse

Organisationen, die nur nach Bolivien entsenden

Bolivianisches Kinderhilfswerk e.V.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein aus Stuttgart, der sich für Kinder und Jugendliche in Bolivien einsetzt. Die Organisation verfügt über eine umfangreiche Erfahrung im Rahmen des weltwärts-Programms und hat sowohl in Deutschland als auch in Bolivien professionelle Strukturen etabliert. Jährlich reist eine Gruppe von etwa 25 Freiwilligen nach Bolivien, was eine intensive und individuelle Betreuung vor Ort ermöglicht.

BEWERBUNGSFRIST für eine Ausreise im September 2024 ist der 30.06.2024!

Bolivien Brücke e.V.

Wir sind Menschen überwiegend aus der Städteregion Aachen und dem Kreis Düren, die mit dem Land Bolivien verbunden sind. Wir unterstützen Projektarbeit an Schulen und fördern konkrete Projekte in Bolivien.

Vamos Juntos

VAMOS JUNTOS verfolgt das Ziel, die Lebensbedingungen der Schuhputzer*innen und ihrer Familien in La Paz bezogen auf Bildung, Gesundheit und gesellschaftliche Anerkennung nachhaltig zu verbessern.

Weitere Organisationen, die nach Bolivien entsenden

FAQs zum Freiwilligendienst in Bolivien

Bis wann muss ich mich bewerben?

Die Entsendeorganisationen haben unterschiedliche Bewerbungsfristen und -verfahren. Das Bewerbungsverfahren startet im September - knapp ein Jahr vor der geplanten Ausreise. In der weltwärts-Börse kannst du die Entsendeorganisationen nach ihren Bewerbungsfristen sortieren. Außerdem findest du auf der Profilseite der Organisationen die Bewerbungsfristen: Diese enden zwischen dem 30. September und dem 30. Juni.

Die Bewerbungsfristen dienen als Orientierung. Eine frühe Bewerbung lohnt sich auf jeden Fall. Viele Organisationen besetzten ihre Plätze fortlaufend. Wenn du Interesse an einem bestimmten Einsatzplatz hast, dann heißt die Devise: Je früher die Bewerbung abgeschickt wird - umso größer sind die Chancen.

Wie gut müssen meine Sprachkenntnisse sein?

Für den Einstieg reichen meist Schulkenntnisse in Englisch aus. Die Amtssprache in Bolivien ist Spanisch. Erste Kenntnisse in Spanisch können hilfreich sein, um einen leichteren Zugang zu Land und Leuten zu finden. Die Bereitschaft die Sprache zu erlernen, solltest du im besten Fall mitbringen. 

Deine Entsendeorganisation berät dich gerne und finanziert gegebenenfalls auch einen Sprachkurs. Vor Ort lernst du schnell dazu!

Muss ich Berufserfahrung haben?

Berufserfahrung ist für eine Teilnahme an weltwärts nicht notwendig. Wer Berufserfahrung hat, kann diese jedoch oft gut einbringen.

Erhalte ich eine Unterkunft gestellt?

Du erhältst eine kostenlose Unterkunft, die den landestypischen Gegebenheiten entspricht. Bei der Unterkunft gibt es je nach Möglichkeit vor Ort verschiedene Formen, zum Beispiel ein Zimmer in einer Gastfamilie, ein Zimmer in der Einrichtung deiner Einsatzstelle (wie ein Kinderheim oder eine Universität) oder eine Wohngemeinschaft mit anderen Freiwilligen.

Wie werde ich während meines Einsatzes vor Ort unterstützt?

Vor Ort hast du persönliche Ansprechpersonen. Neben der fachlichen Betreuung am Einsatzplatz wird dir von der Partnerorganisation im Gastland ein Mentor oder eine Mentorin zur Seite gestellt. Diese Person arbeitet nicht direkt mit dir zusammen. Sie ist vertraulich ansprechbar für deine Fragen und Probleme. Zudem kannst du dich immer auch an deine Entsendeorganisation in Deutschland wenden.

 

Zu den weiteren FAQs

Übersicht Freiwilligenarbeit Ausland

Du bist noch nicht fündig geworden? Starte deine Suche in der weltwärts-Börse!