weltwärts
gehen

Was ist weltwärts?

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst

weltwärts ist der entwicklungspolitische Freiwilligendienst, mit dem du dich für die Welt von morgen engagierst und neue Perspektiven für dich entdeckst.

Mit weltwärts bist du zwischen 6 und 24 Monaten unterwegs und gehst in ein Land des Globalen Südens: Das weltwärts-Netzwerk besteht aus Organisationen in Deutschland, Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa und bietet dir vielfältige Möglichkeiten für deinen Freiwilligendienst.

weltwärts gibt es seit 2008. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gewährt allen Freiwilligen eine finanzielle Förderung und staatliche Absicherung.

Gehe weltwärts und gewinne neue Perspektiven.

Wer kann weltwärts gehen?

Formale und persönliche Voraussetzungen

Du wirst bei deinem Einsatz immer wieder Neuem begegnen, das sich dir nicht auf den ersten Blick erschließen wird. Deshalb sind Geduld und die Fähigkeit, anderen mit Respekt und Toleranz zu begegnen, gefragt.

  • Du bist mindestens 18 und höchstens 28 Jahre alt, bzw. 35 Jahre, wenn du eine Beeinträchtigung oder Behinderung hast.
  • Du hast einen Schul- oder Berufsabschluss oder eine anderweitige Eignung.
  • Du bist im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft oder hast ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in Deutschland.
  • Du begeisterst dich für gesellschaftliches und entwicklungspolitisches Engagement.
  • Du bist gesundheitlich für einen Freiwilligendienst im Ausland geeignet.
  • Du bringst Teamfähigkeit und Offenheit sowie Lernbereitschaft und Eigeninitiative mit.

Wann kannst du weltwärts gehen?

Schmuckbild

Nach der Schule ist vor der Welt.
Mach den nächsten Schritt. Gehe weltwärts.

Nach deinem Abschluss willst du raus in die Welt? Dann starte jetzt in ein Jahr voller neuer Erfahrungen! Engagiere dich und lerne dich und deine Stärken besser kennen. Wachse an den Begegnungen und mit der Welt zusammen.

Raus aus der Lehre. Rein in die Welt.
Eine Erfahrung, die dich größer macht. Und die Welt besser.

Deine Ausbildung ist fast geschafft? Dann ist jetzt die perfekte Zeit für weltwärts! Starte in ein Jahr, das dich weiterbringt. Zeig der Welt, was in dir steckt. Wachse an neuen Erfahrungen und mit der Welt zusammen. Gehe jetzt einen Schritt weiter und informier dich auf der weltwärts-Börse über Entsendeorganisationen, bei denen du dich mit deinem Können und deinen Interessen einbringen kannst.

Schmuckbild

Nicht prüfungs-, aber weltrelevant.
Bring dich ein. Und die Welt voran.

Du hast genug von Theorien, Formeln und Vorlesungen? Dann stell jetzt ganz praktisch dein Leben auf den Kopf! Im Austausch mit der Welt entdeckst du, was dir kein Hörsaal bieten kann. Sei dabei, pack mit an – für dich und die Welt. Gehe jetzt einen Schritt weiter und finde die Organisation, die zu dir passt.

Was dich erwartet...

Während deiner Zeit im Ausland unterstützt du ein lokales Projekt. Dort bist du Teil eines Teams für ein soziales, gemeinnütziges Vorhaben.

  • Dank eingespielter Abläufe und professioneller Anleitung lernst du schnell neue Aufgaben kennen und kannst sie meistern. Du orientierst dich in einem unbekannten Umfeld, lernst neue Menschen und deren Sprache kennen, erfährst im Lauf der Zeit viel über ihre Arbeitsweise, ihre Einstellungen und Perspektiven auf die Welt.
  • Nach einiger Zeit wirst du fest integriert im Projekt, du wirst nach deiner Meinung gefragt, kannst eigene kleine Projekte anregen und so das Bild der Freiwilligen im Ausland prägen.
  • Du beginnst, vielleicht angeregt durch die weltwärts-Seminare, die Welt und womöglich dein eigenes Verhalten mit anderen Augen zu sehen. Dir selbst wird klarer, wie du leben und arbeiten möchtest. Sicher entdeckst du Wege, dich gut für ein gerechtes, soziales und verantwortungsvolles globales Miteinander zu engagieren.
  • Du erweiterst deine Handlungsmöglichkeiten, wenn es um Geld und Ressourcen sowie deine Herkunft geht. Denn du triffst auf Menschen, die dich anders wahrnehmen als du selbst. Auch bezogen auf die Klima-Verhältnisse und die Landschaften wirst du sicherlich stauen. Hier gibt es viel zu erfahren, was dich lange begleiten wird.
  • Hilfreich ist bei weltwärts, dass du nicht allein bist. Vor Ort und in Deutschland hast du immer feste Ansprechpersonen, die gut für dich erreichbar sind. Du kommst schnell in Kontakt mit ehemaligen Freiwilligen, die dir helfen, das Erlebte für dich einzuordnen.

In diesen Bereichen kannst du dich engagieren

Die Tätigkeitsfelder im weltwärts-Programm sind vielfältig. Welches Tätigkeitsfeld passt zu dir?

Überblick der Kosten und Leistungen

weltwärts bietet Möglichkeiten zur Förderung für alle.

Gibt es weltwärts auch in die andere Richtung?

So können junge Menschen aus dem Globalen Süden weltwärts in Deutschland machen.