Internetpräsenz weltwärts

Engagement Landkarte für Rückkehrer(innen)

Bleibe entwicklungspolitisch aktiv

Deine Auswahl: Westfalen

Kategorie ändern?

   Bildung trifft Entwicklung, Eine Welt Netz NRW e.V.

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen
Hauptsitz: Münster
Tätig in: Nordrhein-Westfalen

weltwärts-RückkehrerInnen können als ReferentInnen in Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen ihre Erfahrungen aus den Ländern des Südens zu Themen von A-Z zu globalen Zusammenhängen, interkultureller Zusammenarbeit und Nachhaltiger Entwicklung sinnvoll einbringen.

Unser Angebot
Honorartätigkeit als ReferentIn, Qualifizierungswochenende (mit Engagement Global), Hospitation, Themenerarbeitung und Veranstaltungskonzeption, begleitende Beratung, Austausch, didaktische und inhaltliche Materialien zum Globalen Lernen, Aufwandsentschädigung/Honorar

Hauptamtliche Mitarbeiter: 2
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 70

Dein(e) Ansprechpartner: Daniela Peulen

Bildung trifft Entwicklung, Eine Welt Netz NRW e.V.
Achtermannstr. 10-12
48143 Münster

Telefon: 0251-28 46 69 22

Website: www.bildung-trifft-entwicklung.de

Email: Daniela.Peulen@eine-welt-netz-nrw.de

  Deutsch-Tansanische Partnerschaft e.V.

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft
Hauptsitz: Hamburg
Tätig in:

Wir sind eine weltwärts-Entsendeorganisation, betätigen uns darüber hinaus in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und sind als privater Träger Förderer von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit Schwerpunkt Erneuerbare Energien in Tansania.

Unser Angebot
Bei uns kannst du dich engagieren/aktiv werden, indem du zum Beispiel ...
bei Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminaren, Sprachkurs und Einführungszeit mitwirkst, kleinere Veranstaltungen selbständig oder mit anderenr RückkehrerInnen mit unserer Unterstützung im Rahmen unserer entwicklungspolitischen Bildungsarbeit durchführst, das weltwärts-Süd-Nord-Programm mit aufbaust, bei der DTP-RückkehrerInnen-Zeitschrift UMEME mitgestaltest und mehr! Zweimal im Jahr treffen sich unsere RückkehrerInnen für ein inhaltliches Arbeits- und Fortbildungswochenende und haben dabei viel Freude. Melde dich gerne für weitere Informationen.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 1
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 15

Dein(e) Ansprechpartner: Tanja Neubüser

Deutsch-Tansanische Partnerschaft e.V.
Jessenstr. 4, 22767 Hamburg
22767 Hamburg

Telefon: 040-38616113

Website: www.dtpev.de

Email: info@dtpev.de

   Eine Welt Netz NRW

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche, Kultur
Hauptsitz: Münster
Tätig in: Nordrhein-Westfalen

Das Eine Welt Netz NRW e.V. ist der Dachverband entwicklungspolitischer Gruppen, Vereine und Einzelpersonen in NRW mit 1600 Mitgliedern. Unsere Schwerpunkte sind individuelle Beratung, Vernetzung, Bildungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zu Eine-Welt- und Nachhaltigkeitsthemen.

Unser Angebot
Das Rückkehr-Projekt "Hin und weg. weltwärts-Rückkehrer*innen gestalten die Eine Welt" des „Eine Welt Netzes NRW“ ist offen für alle weltwärts-Teilnehmer*innen, unabhängig der Entsendeorganisation. Es bietet den Rückkehrenden verschiedene Mitmach-Möglichkeiten, um die im Ausland erworbenen Erfahrungen und Kompetenzen gewinnbringend in Deutschland einzusetzen, sich im Rahmen verschiedener Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Globales Lernen zu engagieren und sich in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit fortzubilden.

In sogenannten café weltwärts-Veranstaltungen können die Rückkehrenden öffentlichkeitswirksame Aktionen rund um das Thema "Globales Lernen" durchführen (z. B. Lesungen, Vorträge, Erfahrungsaustausch, thematische Filmabende, Smartmobs, Kleidertauschpartys, konsumkritische Stadtrundgänge). Bei den Veranstaltungen bieten wir eine organisatorische und inhaltliche Beratung. Die Veranstaltungen müssen in NRW stattfinden.

Unter der Anleitung eines professionellen Theaterpädagogen können die Rückkehrenden ihr eigenes Theaterstück zum Freiwilligendienst entwickeln, in dem ihr entwicklungspolitischer Einsatz ganzheitlich aus verschiedenen Perspektiven dargestellt wird. Es wird in einer großen öffentlichen Aufführung vorgetragen.

In den Qualifizierungsseminaren „Botschafter*in für die Eine Welt“ werden die Teilnehmer didaktisch-methodisch sowie fachlich-inhaltlich zu „Referenten“ ausgebildet, um Vorträge und Workshops in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen bzw. im Kreise von Bekannten über den Freiwilligendienst und globale Themen zu halten. Inhaltliche Aspekte sind u. a.: Moderationstraining, Vortragsgestaltung, Methodenkompetenz, rassismussensibler Gebrauch von Sprache und Bildern, Vermeidung und Abbau von Stereotypen, critical whiteness.

Die Maßnahme Vernetzung und Empowerment bietet den Rückkehrenden die Möglichkeit, sich mit Freiwilligenvereinigungen (NGOs, Vereine, Initiativen, unseren OpenGlobe-Gruppen etc.) zu vernetzen, in einem Aktionsworkshop Ideen und Methoden zur Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Projekten zu erlernen, und sich in spezifischen Seminaren zu bestimmten Themen des Globalen Lernens fortzubilden.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 35
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 90

Dein(e) Ansprechpartner: Dr. Malte Wulfinghoff

Eine Welt Netz NRW
Achtermannstr. 10-12
D-48143 Münster

Telefon: 0251 - 28 46 69 - 26

Website: www.eine-welt-netz-nrw.de

Email: malte.wulfinghoff@eine-welt-netz-nrw.de

 Erzbistum Köln

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Gender/Frauen, Süd-Nord-Partnerschaften, Gesundheit/Medizin, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche, Kultur
Hauptsitz: Köln
Tätig in: Nordrhein-Westfalen

Wir sind das Referat Mission, Entwicklung, Frieden der Diözesanstelle Weltkirche-Weltmission im Generalvikariat des Erzbistum Köln.

Unser Angebot
k.A.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 12
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 0

Dein(e) Ansprechpartner: Markus Perger

Erzbistum Köln
Marzellenstr. 32
D-50668 Köln

Telefon: 0221-16421624

Email: markus.perger@erzbistum-koeln.de

 Evangelisches Forum entwicklungspolitischer Freiwilligendienst (eFeF)

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Gender/Frauen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung
Hauptsitz: Bonn
Tätig in: Bundesweit

Das evangelische Forum entwicklungspolitischer Freiwilligendienst (eFeF) ist ein Zusammenschluss von kirchlichen und entwicklungspolitischen Organisationen, Verbünden und Werken, die im Rahmen des staatlichen Förderprogramms weltwärts Freiwillige an Partnerorganisationen entsenden.

Unser Angebot
Fortbildungsreihe "MultiplikatorIn für Globales Lernen"

Hauptamtliche Mitarbeiter: 1
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 0

Dein(e) Ansprechpartner: Clémence Bosselut

Evangelisches Forum entwicklungspolitischer Freiwilligendienst (eFeF)
Endenicher Str. 41
D-53115 Bonn

Telefon: 0228 24999-19

Website: www.efef-weltwaerts.de

Email: bosselut@friedensdienst.de

   Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. 

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft
Hauptsitz: Karlsruhe
Tätig in:

Die Ehemaligenarbeit ist ein eigener Arbeitsbereich bei den „Freunden der Erziehungskunst Rudolf Steiners“, einer der größten deutschen Entsendeorganisationen für nationale und internationale Freiwilligendienste. Wir organisieren und betreuen verschiedene Maßnahmen für ehemalige Freiwillige, die Möglichkeiten aufzeigen, wie die Ehemaligen sich auch nach ihrem Freiwilligendienst gesellschaftspolitisch engagieren und die im Freiwilligendienst gewonnenen Erfahrungen und Ideen in ihr Alltagsleben und in die Gesellschaft einbringen können.

Unser Angebot
Teamer-Schulungen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer auf unseren Freiwilligen-Seminaren,
Kochteamer-Schulungen für die Verpflegung selbstversorgter Seminare,
Erzählteamer-Schulung für Ehemalige, die in Schulen über persönliche Erfahrungen aus ihrem Freiwilligendienst berichten und Zukunftswerkstätten für Schülerinnen und Schüler anbieten,
Themenwochenenden zu von den Ehemaligen selbst gewählten entwicklungs- und gesellschaftspolitischen, (inter-)kulturellen oder lebenspraktischen Themen,
Regionalgruppen und
Ehemaligentreffen zum Austausch und zur Vernetzung.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 90
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 200

Dein(e) Ansprechpartner: Georg Müller

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. 
Parzivalstraße 2b
76139 Karlsruhe

Telefon: (0721) 20 11 1103

Website: www.freunde-waldorf.de/ehemaligenarbeit

Email: ehemaligenarbeit@freunde-waldorf.de

   ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft
Hauptsitz: Berlin
Tätig in: Bundesweit

ICJA Freiwilligenaustausch weltweit leistet durch die Entsendung und Aufnahme von Freiwilligen und eine Vielzahl weiterer Bildungs- und Qualifizierungsanbebote praktische Friedensarbeit und fördert gesellschaftspolitisches Engagement.

Unser Angebot
"Gemeinsam Global" und "GLOBE" – Globales Lernen in Berufsschulen: Rückkehrer/innen werden zu Multiplikator*innen weitergebildet und führen Veranstaltungen zum Globalen Lernen in Berufsschulen durch.
Regionales Engagement: In ganz Deutschland gibt es Regionalgruppen, in denen sich Rückkehrer/innen einbringen können. Sie begleiten internationale Freiwillige in ihrer Region und sind in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit aktiv.
Leitung von 2 bis 3-wöchigen Workcamps mit internationalen Jugendgruppen, die zusammen an gemeinnützigen Projekten arbeiten.
Teamen der Begleitseminare von Süd-Nord- und Nord-Süd-Freiwilligen.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 35
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 418

Dein(e) Ansprechpartner: Anna Große-Freese

ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.
Stralauer Allee 20e
10245 Berlin

Telefon: (030) 2000 716 51

Website: www.icja.de

Email: agrosse@icja.de

   Ideenwerkstatt Bildungsagenten

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche
Hauptsitz: Berlin
Tätig in:

Wir sind ein deutschlandweites RückkehrerInnen-Netzwerk und Aktionsteam für Workshops an Schulen und öffentlichkeitswirksame Aktionen. Vor zwei Jahren wurde die Ideenwerkstatt von drei Weltwärts-RückkehrerInnen ins leben gerufen und seither erfolgreich weiterentwickelt. Inzwischen sind wir 70 aktive ehemalige Freiwillige aus dem globalen Süden.
Rückkehrende werden bei uns als Referenten aktiv und sammeln ihre Erfahrung bei konkreten Workshop. Dazu haben wir eine große Workshopsammlung mit allen nötigen Materialien und Methoden.

Unser Angebot
Wir haben ein breites Themensprektrum an Workshops zum Globalen Lernen und ein großes Methoden-Wiki sowie Aktions-Wiki. Daneben pflegen wir eine Landkarte mit Regionalgruppen und einen Kalender mit Konferenzen und Fortbildungsmöglichkeiten, so dass sich Rückkehrende umfassend informieren können und aktiv werden.
Schulen können direkt über unsere Website Workshopanfragen stellen und gegen einen geringe Spende zur Fahrtkostenbeteiligung gestalten wir dann interaktive Workshops mit Schülern und Jugendlichen.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 1
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 70

Dein(e) Ansprechpartner: Helmut Wolman

Ideenwerkstatt Bildungsagenten
Bielefelder Str. 10a
D-10709 Berlin

Telefon: 01573 4448245

Website: bildungsagenten.com/

Email: Helmut@bildungsagenten.com

   IN VIA Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V., Internationale Projekte und Jugendwohnen/ weltwärts

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Süd-Nord-Partnerschaften, Kinder und Jugendliche
Hauptsitz: Köln
Tätig in: Nordrhein-Westfalen

Wir sind eine weltwärts-Entsendeorganisation und seit September 2015 auch "Kompetenzzenrum für Menschen mit Berufsausbildung im Freiwilligendienst weltwärts".

Unser Angebot
IN VIA begleitet Auslandsaufenthalte für junge Menschen, die diesen Schritt wagen möchten und fördert durch Au-pair Stellen, Praktika und Freiwilligendienste im In- und Ausland die sozialen und beruflichen Kompetenzen junger Menschen.

Als Kompetenzzentrum informieren und beraten wir Menschen mit Berufsausbildung u.a. über den weltwärts-Freiwilligendienst. Du kannst dich bei uns weiterbilden, um eigene Infoveranstaltungen an Haupt-, Real- und Berufsschulen durchführen zu können!

Gerne kannst du uns auch bei Versanstaltungen und Messen begleiten und den Schülerinnen und Schülern von deinen Erfahrungen während des Freiwilligendienstes berichten. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Hauptamtliche Mitarbeiter: 13
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 10

Dein(e) Ansprechpartner: Magnus Tappert und Timon Tröndle

IN VIA Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V., Internationale Projekte und Jugendwohnen/ weltwärts
Spielmannsgasse 4-10
D-50678 Köln

Telefon: 0221- 931810- 18 oder -19

Website: www.invia-koeln.de/international

Email: weltwaerts@invia-koeln.de

   Jesuitenmission und Centrum für Globales Lernen

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche
Hauptsitz: Nürnberg
Tätig in: Bundesweit

Die Jesuitenmission als Hilfswerk der Jesuiten unterstützt aktuell weltweit ca. 600 Projekte in über 50 Ländern. Neben der Entwicklungszusammenarbeit mit einheimischen Partnern weltweit geht es der Jesuitenmission auch um Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung für entwicklungspolitische Themen, hier bietet die Institution ein breites Bildungsangebot an u.a. durch das Projekt des Centrum für Globales Lernen im Bereich der entwicklungspolitischen Bildung und Advocacy. Weiterhin hat die Jesuitenmission einen intergenerationalen Freiwilligendienst „Jesuit Volunteers“.

Unser Angebot
Persönliche Einzelreflexion nach dem Einsatzjahr##- Coaching und Beratung##- Vernetzung von ehemaligen Freiwilligen, bzw. Vernetzung von Engagementaktivitäten in Deutschland-Österreich-Schweiz##Für zurückgekehrte Freiwillige wird aktuell ein vielfältiges Programm speziell für die Zielgruppe „RückkehrerInnen“ ausgearbeitet:##- Bildungsangebote: Tagungen, Workshops, Seminare rund um den Themenkomplex „Entwicklungspolitik“##- Methodentraining im Bereich des globalen Lernens##Seminar zum Themenkomplex "sinnvolles Engagement nach einem Freiwilligeneinsatz" im vom 6.-8. März 2013. Inhalte: Möglichkeiten des Engagements diskutiert sowie hilfreiche Arbeitsweisen / Tools / Methoden vorgestellt und evtl. auch konkrete Aktionen geplant werden.##- konkrete Mitwirkung in der Jesuitenmission & beim Centre for Global Learning: Viele der Zurückgekehrten helfen uns außerdem durch ehrenamtliches Engagement in den verschiedenen Aktivitäten des Centrums für Globales Lernen und der Jesuitenmission.##- Ansprechpartner für organisatorische Fragen bei eigenen Projekten – Beratung und Hilfestellung bei der Projektdurchführung, Workshops zu Moderations- und Organisationstechniken##- Übernahme der Verwaltung und Abwicklung bei eigenen Projekten und Aktionen##- Beratung bei Veranstaltungskonzeption und Entwicklung eigener Projekte

Hauptamtliche Mitarbeiter: 16
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 30

Dein(e) Ansprechpartner: Carolin Auner, Samuel Drempetic

Jesuitenmission und Centrum für Globales Lernen
Königstr. 64
D-90402 Nürnberg

Telefon: 0911 / 2346-150

Website: www.jesuitenmission.de

Email: auner@jesuitenmission.de, dremptetic@cfgl.de

   Missionsschwestern vom Hlst. Herzen Jesu Hiltrup

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Gender/Frauen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Gesundheit/Medizin, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche, Senioren, Kultur, Menschen mit Behinderungen
Hauptsitz: Münster - Hiltrup
Tätig in:

Eine Welt Pädagogik - Weltkirchliche Arbeit - Religiöse Bildung - Solidarische Arbeit - Kultur + Begegnung - Freiwilligendienste

Unser Angebot
Rückkehrer- MaZ-Regionalgruppe Münster
Im MSC-Welthaus Hiltrup finden MaZ’ler/innen-Treffen statt. Sei dabei!

Es gibt etliche Anfragen, sich konkret zu engagieren: Z.B. in Kooperation mit SOLWODI – einem Verein der Frauen in Not beisteht und zu Themen wie z.B. Zwangsprostitution und Gewalt gegen Frauen arbeitet. Des weiteren gibt es die Anfrage, eine Brücke des Dialogs aufzubauen zwischen Papua Neuguinea und Deutschland. Ähnliches gilt für Deutschland.

Dennoch soll das gemeinsame Klönen, miteinander Kochen, Tee trinken, etc. nicht zu kurz kommen.
Du hast Lust mit zu machen und Ideen einzubringen? Dann melde dich doch einfach bei Jana.
(teismann@msc-welthaus.de)

Hauptamtliche Mitarbeiter: 4
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 20

Dein(e) Ansprechpartner: sr.annette@msc-welthaus.de

Missionsschwestern vom Hlst. Herzen Jesu Hiltrup
Westfalenstr.109, 48165 Münster - Hiltrup
48165 Münster - Hiltrup

Telefon: (02501) 4498-22/4

Website: www.msc-welthaus.de

Email: maz@msc-welthaus.de

   NETZ Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e.V.

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche
Hauptsitz: Wetzlar
Tätig in:

NETZ, Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit NETZ, ist ein gemeinnütziger Verein.
Wir haben uns spezialisiert auf die Entwicklungszusammenarbeit mit Bangladesch. Weniger Hunger und mehr Gerechtigkeit sind unsere Ziele. Wir setzen an den Ursachen an: mit konkreten Selbsthilfe-Projekten für Ernährung, Bildung und Menschenrechte. Wir haben über 20 Jahre Erfahrung in der Freiwilligen-Entsendung. Jedes Jahr entsenden wir bis zu zehn Freiwillige, die gemeinsam als Gruppe von erfahrenen Referent/innen vorbereitet werden und gemeinsam ausreisen. Wir legen sehr viel Wert auf eine ausführliche und prozesshafte pädagogische Vorbereitung und Begleitung des Dienstes, die sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Freiwilligen ausrichtet. In Bangladesch leben, lernen und arbeiten die Freiwilligen bei Nichtregierungsorganisationen (meist in ländlichen Gebieten), mit welchen wir seit vielen Jahren partnerschaftlich in Entwicklungsprojekten zusammenarbeiten. In Bangladesch werden die Freiwilligen durch eine Mitarbeiterin unseren Landesbüros vor Ort während des Dienstes begleitet. Neben dem Zwischenseminar werden monatliche Treffen aller Freiwilligen organisiert, damit sie in Austausch miteinander stehen und gemeinsam ihre Erfahrungen reflektieren können. Nach der Rückkehr engagieren sich unsere Ehemaligen in der Bildungsarbeit zu globalen Themen mit verschiedenen Zielgruppen, in der Vorbereitung von neuen Freiwilligen und bei der Weiterentwicklung des Freiwilligendienstes, sowie in der Redaktion unserer Zeitschrift.

Unser Angebot
Wir arbeiten in verschiedenen Regionen Deutschlands mit Aktionsgruppen (bspw. Schulen, Gemeinden, Welt-Läden) zusammen. Gemeinsam mit ihnen werden Bildungsveranstaltungen zu verschiedenen entwicklungspolitischen Themen durchgeführt (bspw. wirksame Entwicklungszusammenarbeit, Textilproduktion in Bangladesch, Klimawandel). Es gibt die Möglichkeit sich in unserem "Arbeitskreis Bildung" gemeinsam mit anderen Zurückgekehrten inhaltlich und methodisch weiterzubilden. Bei den Aktionsgruppen oder selbst-geplanten Aktionen im eigenen Umfeld können Ehemalige ein Bewusstsein für globale Zusammenhänge bei anderen stärken und ihre persönlichen Erfahrungen weitergeben.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 15
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 20

Dein(e) Ansprechpartner: Anastasia Rau

NETZ Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e.V.
Moritz-Hensoldt-Str. 20
35576 Wetzlar

Telefon: 06441 / 974630

Website: www.bangladesch.org

Email: rau@bangladesch.org

  South African German Network (SAGE Net) e.V.

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Gesundheit/Medizin, Kinder und Jugendliche, Kultur, Menschen mit Behinderungen
Hauptsitz: Berlin
Tätig in: Bundesweit

SAGE Net ist eine trägerübergreifende Plattform südafrikanischer und deutscher Organisationen und Einzelmitglieder, die sich für eine nachhaltige, soziale Entwicklung der beiden Länder engagiert und eintritt. Ziel ist, zwischen Südafrika und Deutschland einen langfristigen Kontakt und Austausch auf einer dialogischen Basis zu organisieren. Dabei werden Synergieeffekte genutzt, die sich aus der konstruktiven Zusammenarbeit unterschiedlicher Organisationen ergeben. SAGE Net erzielt damit Ergebnisse, die Einzelorganisationen nicht erreichen können. Die gemeinsame Vision – innerhalb des koordinierten Netzwerkes – ist die Festigung dauerhafter und flexibler Partnerschaften. SAGE Net trägt durch interkulturellen und professionellen Austausch zum Globalen Lernen bei.

Unser Angebot
Ehrenamtliches Engagement innerhalb des Netzwerkes von SAGE Net, Praktikamöglichkeiten innerhalb des Netzwerkes von SAGE Net, Alumnitreffen für ehemalige weltwärts-Freiwillige, Mentoring/ Coaching - Begleitungsprozess für weltwärts Rückkehrer##Multiplikatorenschulung zur Qualifizierung für päd. Begleitung von Freiwilligendiensten

Hauptamtliche Mitarbeiter: 4
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 20

Dein(e) Ansprechpartner: k.A.

South African German Network (SAGE Net) e.V.
Gervinusstr. 12
D-10629 Berlin

Telefon: 030-31991256

Website: www.sage-net.org

Email: buero-berlin@sage-net.org

 Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerk e.V. (SEK e.V.)

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft
Hauptsitz: Köln
Tätig in: Bundesweit

Wir sind ein Verband, der ein weltweites Netzwerk mit mehr als 60 Partnerländern bildet. Seine Mitglieder setzen sich für eine gerechte Welt ein. KOLPING INTERNATIONAL unterstützt viele Partnerländer bei der Bekämpfung von Armut durch Aus- und Weiterbildung, Kleinkreditprojekte und Programme zur ländlichen Entwicklung.

Unser Angebot
KOLPING INTERNATIONAL begleitet die Partnerschaftsarbeit der Diözesanverbände und unterstützt sie und ihre Eine-Welt-Engagierte durch organisatorische und inhaltliche Beratung, Weiterbildung zu entwicklungspolitischen Themen, Projektberatung und Vernetzung.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 21
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 0

Dein(e) Ansprechpartner: Astrid Mönnikes

Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerk e.V. (SEK e.V.)
Kolpingplatz 5-11
50667 Köln

Telefon: 0221/77880-28

Website: www.kolping.net

Email: astridmoennikes@kolping.net

 Steyler Missionsschwestern e.V.

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung
Hauptsitz: Mönchengladbach
Tätig in: Nordrhein-Westfalen

Wir, Steyler Missionsschwestern sind eine internationale katholische Ordensgemeinschaft mit etwa 10.000 Missionarinnen und Missionaren in 70 Ländern der Welt. In verschiedenen Berufen arbeiten wir für eine gerechtere Welt, für den Dialog der Religionen und Kulturen. Wir leben und arbeiten in Gemeinschaften, Pfarreien und sozialen Projekten. Wir bieten den Freiwilligen Dienst MissionarInnen auf Zeit seit vielen Jahren an. Jährlich werden ca. 15 jungen Erwachsene in die unterschiedlichen Länder entsendet. Für zurückgekehrte Freiwillige bieten wir verschiedene Engagementmöglichkeiten an.

Unser Angebot
Wir bieten regelmäßig einmal im Jahr eine MultiplikatorInnenschulung für zurückgekehrte Freiwillige zu den unterschiedlichsten Themen an z. B. Planspiel oder Rhetorik usw.
Jährlich findet eine Fachtagung zu entwicklungs-, sozial- und kirchenpolitischen Themen statt. Auch hier ist eine Teilnahme von zurückgekehrten Freiwilligen möglich.
Zudem bieten wir die Möglichkeit die erlernten Inhalte der MultiplikatorInnenschulung bzw. auch die Erfahrungen aus dem Freiwilligendienst bei unseren Veranstaltungen und in der Vorbereitung der Freiwilligen mit einzubringen.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 2
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 10

Dein(e) Ansprechpartner: Sr. Bettina Rupp, Magdalena Beier

Steyler Missionsschwestern e.V.
Rudolfstr. 7
41068 Mönchengladbach

Telefon: 02161-912613 oder 08857-7489007

Website: www.ssps.de

Email: bettina.rupp@ssps.de, magdalena.beier@ssps.de

 Verein zur Förderung politischen Handelns e.V.

Themenschwerpunkte: Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung
Hauptsitz: Bonn
Tätig in: Bundesweit

Wir sind ein überparteiliches politisches Bildungswerk, das Seminare, Trainings, Projekttage und Workshops anbietet, um junge Menschen in ihrem politischen Engagement zu unterstützen.

Unser Angebot
Die Bildungsangebote stehen allen Interessierten offen. Darüber hinaus unterstützen wir junge Engagierte durch Kompetenztrainings oder entwickeln gemeinsam Bildungsveranstaltungen.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 3
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 90

Dein(e) Ansprechpartner: Ute Rawert

Verein zur Förderung politischen Handelns e.V.
Rathausgasse 11 a
53111 Bonn

Telefon: 0228 - 9638551

Website: www.vfh-online.de

Email: mail@vfh-online.de