Internetpräsenz weltwärts

Engagement-Landkarte

Bleibe entwicklungspolitisch aktiv

Deine Auswahl: Westfalen

Kategorie ändern?

Münster
Bielefeld
Detmold
Paderborn
Arnsberg


   Bildung trifft Entwicklung, Eine Welt Netz NRW e.V.

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen
Hauptsitz: Münster
Tätig in: Nordrhein-Westfalen

weltwärts-RückkehrerInnen können als ReferentInnen in Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen ihre Erfahrungen aus den Ländern des Südens zu Themen von A-Z zu globalen Zusammenhängen, interkultureller Zusammenarbeit und Nachhaltiger Entwicklung sinnvoll einbringen.

Unser Angebot
Honorartätigkeit als ReferentIn, Qualifizierungswochenende (mit Engagement Global), Hospitation, Themenerarbeitung und Veranstaltungskonzeption, begleitende Beratung, Austausch, didaktische und inhaltliche Materialien zum Globalen Lernen, Aufwandsentschädigung/Honorar

Hauptamtliche Mitarbeiter: 2
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 70

Dein(e) Ansprechpartner: Daniela Peulen

Bildung trifft Entwicklung, Eine Welt Netz NRW e.V.
Achtermannstr. 10-12
48143 Münster

Telefon: 0251-28 46 69 22

Website: www.bildung-trifft-entwicklung.de

Email: Daniela.Peulen@eine-welt-netz-nrw.de

   Eine Welt Netz NRW

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche, Kultur
Hauptsitz: Münster
Tätig in: Nordrhein-Westfalen

Das Eine Welt Netz NRW e.V. ist der Dachverband entwicklungspolitischer Gruppen, Vereine und Einzelpersonen in NRW mit 1600 Mitgliedern. Unsere Schwerpunkte sind individuelle Beratung, Vernetzung, Bildungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zu Eine-Welt- und Nachhaltigkeitsthemen.

Unser Angebot
Das Rückkehr-Projekt "Hin und weg. weltwärts-Rückkehrer*innen gestalten die Eine Welt" des „Eine Welt Netzes NRW“ ist offen für alle weltwärts-Teilnehmer*innen, unabhängig der Entsendeorganisation. Es bietet den Rückkehrenden verschiedene Mitmach-Möglichkeiten, um die im Ausland erworbenen Erfahrungen und Kompetenzen gewinnbringend in Deutschland einzusetzen, sich im Rahmen verschiedener Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Globales Lernen zu engagieren und sich in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit fortzubilden.

In sogenannten café weltwärts-Veranstaltungen können die Rückkehrenden öffentlichkeitswirksame Aktionen rund um das Thema "Globales Lernen" durchführen (z. B. Lesungen, Vorträge, Erfahrungsaustausch, thematische Filmabende, Smartmobs, Kleidertauschpartys, konsumkritische Stadtrundgänge). Bei den Veranstaltungen bieten wir eine organisatorische und inhaltliche Beratung. Die Veranstaltungen müssen in NRW stattfinden.

Unter der Anleitung eines professionellen Theaterpädagogen können die Rückkehrenden ihr eigenes Theaterstück zum Freiwilligendienst entwickeln, in dem ihr entwicklungspolitischer Einsatz ganzheitlich aus verschiedenen Perspektiven dargestellt wird. Es wird in einer großen öffentlichen Aufführung vorgetragen.

In den Qualifizierungsseminaren „Botschafter*in für die Eine Welt“ werden die Teilnehmer didaktisch-methodisch sowie fachlich-inhaltlich zu „Referenten“ ausgebildet, um Vorträge und Workshops in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen bzw. im Kreise von Bekannten über den Freiwilligendienst und globale Themen zu halten. Inhaltliche Aspekte sind u. a.: Moderationstraining, Vortragsgestaltung, Methodenkompetenz, rassismussensibler Gebrauch von Sprache und Bildern, Vermeidung und Abbau von Stereotypen, critical whiteness.

Die Maßnahme Vernetzung und Empowerment bietet den Rückkehrenden die Möglichkeit, sich mit Freiwilligenvereinigungen (NGOs, Vereine, Initiativen, unseren OpenGlobe-Gruppen etc.) zu vernetzen, in einem Aktionsworkshop Ideen und Methoden zur Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Projekten zu erlernen, und sich in spezifischen Seminaren zu bestimmten Themen des Globalen Lernens fortzubilden.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 35
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 90

Dein(e) Ansprechpartner: Dr. Malte Wulfinghoff

Eine Welt Netz NRW
Achtermannstr. 10-12
D-48143 Münster

Telefon: 0251 - 28 46 69 - 26

Website: www.eine-welt-netz-nrw.de

Email: malte.wulfinghoff@eine-welt-netz-nrw.de

Logo - KLJB im Erzbistum Paderborn e.V.

   KLJB im Erzbistum Paderborn e.V.

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche
Hauptsitz: Paderborn
Tätig in:

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) im Erzbistum Paderborn ist ein Kinder- und Jugendverband mit derzeit etwa 3900 MitgliederInnen. Aufgrund unserer engen Verwurzelung mit dem Lebensraum Land machen wir uns sowohl hierzulande als auch International insbesondere für die Belange von Kindern- und Jugendlichen im ländlichen Raum stark.

Als Kinder- und Jugendverband versteht die KLJB ihre Aufgabe v.a. darin ländliche Entwicklung voranzutreiben, um so jungen Menschen im Lebensraum Land eine gute Lebensperspektive und vielfältige Möglichkeiten der Teilhabe an Bildungsangeboten und gesellschaftlichem Leben zu ermöglichen. Die KLJB unterstützt mit ihren Angeboten die individuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und setzt Impulse, wie eine Verantwortungsübernahme für sich selbst und andere gelingen kann.

Die KLJB setzt sich deshalb für ein solidarisches Miteinander, für Frieden in der Welt sowie für gesellschaftliche Mitbestimmung und Demokratie ein. Darüber hinaus trägt der Verband mit seinen Angeboten und seiner Arbeit dazu bei, Chancengleichheit herzustellen, Vorhaben der ländlichen Entwicklung im globalen Süden zu fördern und jungen Menschen Erfahrungen im Austausch mit anderen Kulturen zu ermöglichen. Unser Menschenbild ist geprägt von einem Grundverständnis, das sich an Respekt und Wertschätzung orientiert. Durch das großartige Engagement seiner ehrenamtlichen MitarbeiterInnen gelingt es dem Verband, sich stetig weiter zu entwickeln und neue Ideen und Impulse in die Arbeit einfließen zu lassen.

Unser Angebot
Die KLJB lebt nicht nur durch ihre MitgliederInnen und durch die großartige Unterstützung von ehrenamtlichen HelferInnen, sondern auch durch eine projektbezogene Mitarbeit von InteressentInnen.

Aus- und Fortbildung
Wir bieten Aus- und Fortbildungen zu den Bereichen Gruppenleitung und Gruppenpädagogik, Internationales, Land/ländliche Entwicklung, Prävention, Ökologie und Spirituelles an. Neben den Standardangeboten, die auf der KLJB Homepage veröffentlicht sind, können jederzeit individuelle Anfragen gestellt werden.

Arbeitskreis oder -gremien Mitarbeit
Eine Mitarbeit ist zudem in verschiedenen Arbeitskreisen
 AK Eine Welt,
 AK AcKerLand,
 AG Geist/Spirituelles,
 AG Projektentscheidung,
 und/oder AK KISTE
möglich. Die Arbeitskreise setzen sich neben inhaltlichen Fragen ggf. auch mit der Konzipierung und Durchführung von Angeboten auseinander.
Der AK Eine Welt widmet sich globalen Fragestellungen und Themen und wirkt zudem an der Erstellung von Aktionsmaterialien zu entwicklungspolitischen Themen für die KLJB Spendenaktion (Aktion Minibrot) mit. Der AK AcKerland setzt sich mit aktuellen Themen im Bereich Landwirtschaft und ländliche Entwicklung auseinander, der AK Geist/Spirituelles entwickelt einen jugendgerechten Umgang mit Glaubensfragen und spirituellen Themen. Die AG Projektentscheidung setzt sich mit der Vergabe von Spendengeldern aus der o.g. Aktion Minibrot an Projekte in vorrangig Ostafrika, Asien und Lateinamerika ein. Der AK KISTE dagegen versteht sich als Redaktionsteam, das für die Erstellung der Verbandszeitschrift zuständig ist.
Die Arbeitsweise der Arbeitskreise und -gremien ist vielfältig. Sie reicht über Besichtigungen und Museumsbesuchen bis hin zur Erstellung von öffentlichkeitswirksamen Materialien, thematischen Diskussionen und Austauschen mit Fachreferenten, der Gestaltung Aktionen u.v.m.

Partnerschaft mit der CARYM in Sambia
Auch für die Kommunikation mit den Partnern und für eine lebendige Gestaltung der Partnerschaft freut sich der Verband über ein Engagement von begeisterungsfähigen, jungen Menschen!

Weltwärts Freiwilligendienst
Ausgehend von der Partnerschaft mit Sambia bietet die KLJB jungen Erwachsenen in Zusammenarbeit mit dem Mundus Eine Welt e.V. einen 12-monatigen Weltwärts Freiwilligendienst in einer Einsatzstelle in Sambia an.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 6
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 25

Dein(e) Ansprechpartner: Referat Internationales

KLJB im Erzbistum Paderborn e.V.
Leostraße 21
33098 Paderborn

Telefon: 05251 206 5260

Website: www.kljb-paderborn.de

Email: buero@kljb-paderborn.de

   Missionsschwestern vom Hlst. Herzen Jesu Hiltrup

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Gender/Frauen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Gesundheit/Medizin, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche, Senioren, Kultur, Menschen mit Behinderungen
Hauptsitz: Münster - Hiltrup
Tätig in:

Eine Welt Pädagogik - Weltkirchliche Arbeit - Religiöse Bildung - Solidarische Arbeit - Kultur + Begegnung - Freiwilligendienste

Unser Angebot
Rückkehrer- MaZ-Regionalgruppe Münster
Im MSC-Welthaus Hiltrup finden MaZ’ler/innen-Treffen statt. Sei dabei!

Es gibt etliche Anfragen, sich konkret zu engagieren: Z.B. in Kooperation mit SOLWODI – einem Verein der Frauen in Not beisteht und zu Themen wie z.B. Zwangsprostitution und Gewalt gegen Frauen arbeitet. Des weiteren gibt es die Anfrage, eine Brücke des Dialogs aufzubauen zwischen Papua Neuguinea und Deutschland. Ähnliches gilt für Deutschland.

Dennoch soll das gemeinsame Klönen, miteinander Kochen, Tee trinken, etc. nicht zu kurz kommen.
Du hast Lust mit zu machen und Ideen einzubringen? Dann melde dich doch einfach bei Jana.
(teismann@msc-welthaus.de)

Hauptamtliche Mitarbeiter: 4
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 20

Dein(e) Ansprechpartner: sr.annette@msc-welthaus.de

Missionsschwestern vom Hlst. Herzen Jesu Hiltrup
Westfalenstr.109, 48165 Münster - Hiltrup
48165 Münster - Hiltrup

Telefon: (02501) 4498-22/4

Website: www.msc-welthaus.de

Email: maz@msc-welthaus.de

  Welthaus Bielefeld

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Gender/Frauen, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kultur
Hauptsitz: Bielefeld
Tätig in: Bundesweit

Wir sind eine Organisation, die über weltwärts nach Ecuador, Mexiko, Mosambik, Nicaragua, Peru und Südafrika entsendet und auch als Bildungsträgerin aktiv ist. Neben der pädagogischen Begleitung der weltwärts-Freiwilligen bieten wir vielfältige Angebote für Rückkehrer und Rückkehrerinnen und allen anderen Menschen, die sich entwicklungspolitisch und im Bereich Globales Lernen engagieren möchten.

Unser Angebot
Im Welthaus Bielefeld gibt es vielfältige Engagementmöglichkeiten in unseren diversen Hausgruppen (wie beispielsweise eine Open Globe Gruppe oder die Fair Trade Gruppe), bei einzelnen Aktionen oder im Verein direkt. Alle Infos sind auf unserer Homepage unter: http://www.welthaus.de/engagement/ einsehbar.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 18
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 80

Dein(e) Ansprechpartner: Barbara Schütz, Veronika Kirschner, Lena Bormann

Welthaus Bielefeld
August-Bebel-Str. 62
33602 Bielefeld

Telefon: 0521 / 98648-41

Website: www.welthaus.de/weltwaerts

Email: barbara.schuetz@welthaus.de, Veronika.Kirschner@welthaus.de, Lena.Bormann@welthaus.de