Internetpräsenz weltwärts

Engagement-Landkarte

Bleibe entwicklungspolitisch aktiv

Deine Auswahl: Bayern

Kategorie ändern?

Würzburg
Nürnberg
Regensburg
Passau
Augsburg
München


 BDKJ Bamberg

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Süd-Nord-Partnerschaften, Gesundheit/Medizin, Kinder und Jugendliche, Kultur
Hauptsitz: Bamberg
Tätig in: Bayern

Wir sind als Bund deutscher katholischer Jugend BDKJ im Erzbistum Bamberg Entsendeorganisation für weltwärts-Einsätze.

Unser Angebot
Bei uns kann man aktiv werden, in dem man bei der Vorbereitung und Begleitung der neuen Freiwilligen mitarbeitet. Speziell bieten wir ein Patensystem für Freiwillige an, bei dem sich Ehemalige engagieren können und den "Neuen" viele Tipps im Einsatz geben können und Kontakt zu diesen halten.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 2
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 20

Dein(e) Ansprechpartner: Alexandra Keller

BDKJ Bamberg
Dr. von Schmitt-Str. 16
D-96050 Bamberg

Telefon: 0951-2960688

Website: www.bdkj-bamberg.de/referate/weltfreiwilligendienste

Email: weltwaerts@eja-bamberg.de

   Deutsche Provinz der Salvatorianer/Salvatormissionen

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Umwelt-/Ressourcenschutz, Gesundheit/Medizin, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Kinder und Jugendliche
Hauptsitz: München
Tätig in:

Wir SalvatorianerInnen und Comboni-Missionare bieten schon Jahrzehnte lang Freiwilligen-Einsätze in südlichen Ländern an. Die jungen Erwachsenen leben in unseren Gemeinschaften vor Ort mit und bringen sich in dortige Projekte wie Dispensaries, Schulen oder Heimen ein. Wir halten ein Netzwerk der Kommunikation vor und sorgen für eine gediegene Vorbereitung, Begleitung und Nacharbeit. Wir freuen uns, wenn zurückgekehrte Freiwillige uns in den verschiedenen Projekten weltweit unterstützen.

Unser Angebot
Regelmäßige Treffen und Weiterbildungsangebote
Mitarbeit bei der Begleitung der Frewilligen für den und im Einsatz
Beteiligung bei speziellen Projekten wie Öffentlichkeitsarbeit
Religiöse Angebote

Hauptamtliche Mitarbeiter: 3
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 8

Dein(e) Ansprechpartner: P. Georg Fichtl SDS

Deutsche Provinz der Salvatorianer/Salvatormissionen
Agnes-Bernauer-Straße 18180687 München
80687 München

Telefon: 089 / 54673762

Website: salvator-missionen.org

Email: p.georg@salvator-missionen.org

  Die Ecuador Connection e.V.

Themenschwerpunkte: Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderungen
Hauptsitz: Prutting
Tätig in:

Der gemeinnützige Verein "Die Ecuador Connection – Entwicklungsnetzwerk für Bildung, Erziehung und Integration e.V." wurde im April 2003 gegründet. Ziel des Vereins ist die Förderung von Bildung und Erziehung sowie die Integration von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen und Menschen mit Behinderung. In Ecuador unterstützt der Verein das Bildungs- und Rehabilitationszentrum Fundación Campamento Cristiano Esperanza in den Außenbezirken der ecuadorianischen Hauptstadt Quito und die Fundación Cristo de la Calle in Ibarra.

Die Ecuador Connection e.V. unterstützt diese Einrichtungen in zweierlei Hinsicht: durch die Vermittlung von deutschen Volontären in die Partnerprojekte und durch Spendengelder, die in Form von Kleinprojekten von den Freiwilligen selbst vor Ort durchgeführt werden. Der Verein besitzt seit November 2011 die Anerkennung als Entsendeorganisation für den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst weltwärts. In diesem Rahmen entsenden wir jedes Jahr acht junge Freiwillige für 12 Monate nach Quito und Ibarra.
Die überschaubare Größe des Vereins ermöglicht es uns, schnell und unbürokratisch, ohne großen Verwaltungsaufwand zu arbeiten. Durch unsere Öffentlichkeitsarbeit in der Bundesrepublik möchten wir zudem das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Entwicklungshilfeprojekten stärken.

Unser Angebot
Die Ecuador Connection e.V. ist eine junge Organisation. Außerdem haben alle Vorstandsmitglieder und der Großteil der ehrenamtlichen Mitarbeitenden selbst ein Auslandsvolontariat in Ecuador geleistet und sind deshalb sehr gut mit der Arbeit der Einrichtungen vor Ort vertraut.
Seit der Gründung ist das Aufgabengebiet der Ecuador Connection e.V. in den vergangenen Jahren stark gewachsen, wodurch natürlich auch der Bedarf an ehrenamtlichen Helfern stetig gestiegen ist. Insbesondere im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland wollen wir uns zukünftig besser positionieren.
Für uns ist es eine Bereicherung, wenn sich neue Köpfe an der Arbeit beteiligen. Wir wünschen uns daher, das Interessierte sich an uns wenden und Ideen und Kreativität für Verbesserungen unserer Arbeit einbringen.
¡Trabajemos juntos!

Hauptamtliche Mitarbeiter: 0
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 10

Dein(e) Ansprechpartner: Heiko May, Frank Sandner

Die Ecuador Connection e.V.
Dorfstr. 17
83134 Prutting

Telefon: 08036 / 3014421

Website: www.ecuador-connection.org

Email: may@ecuador-connection.org

   Diözese Augsburg - HA III: Kirchliches Leben - Weltfreiwilligendienst

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung
Hauptsitz: Augsburg
Tätig in:

Die Diözese Augsburg liegt in Bayern und umfasst ca. 1,3 Millionen Katholiken in 210 Pfarreien-Gemeinschaften.
Der Weltfreiwilligendienst ist Teil der Hauptabteilung III: Kirchliches Leben - Mission-Entwicklung-Frieden (Referat Weltkirche). Arbeitsschwerpunkte der Abteilung sind neben dem Weltfreiwilligendienst (Nord-Süd und Süd-Nord) Bildungsarbeit, Eine-Welt-Arbeit, Projektunterstützungen und die Aktion Hoffnung.

Unser Angebot
- Ehemaligen-Treffen für Freiwillige
- Mitarbeit in der Bildungsarbeit des Referates Weltkirche
- Teilnahme an Veranstaltungen des Referates Weltkirche
- Mitarbeit bei Seminarveranstaltungen des Weltfreiwilligendienstes

Hauptamtliche Mitarbeiter: 0
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 0

Dein(e) Ansprechpartner: Klara Bundschuh /Mona Grasse

Diözese Augsburg - HA III: Kirchliches Leben - Weltfreiwilligendienst
Peutingerstr. 5, 86152 Augsburg
86152 Augsburg

Telefon: 0821/ 3166-3114

Website: www.weltfreiwilligendienst-augsburg.de

Email: freiwilligendienste@bistum-augsburg.de

   Jesuitenmission und Centrum für Globales Lernen

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche
Hauptsitz: Nürnberg
Tätig in: Bundesweit

Die Jesuitenmission als Hilfswerk der Jesuiten unterstützt aktuell weltweit ca. 600 Projekte in über 50 Ländern. Neben der Entwicklungszusammenarbeit mit einheimischen Partnern weltweit geht es der Jesuitenmission auch um Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung für entwicklungspolitische Themen, hier bietet die Institution ein breites Bildungsangebot an u.a. durch das Projekt des Centrum für Globales Lernen im Bereich der entwicklungspolitischen Bildung und Advocacy. Weiterhin hat die Jesuitenmission einen intergenerationalen Freiwilligendienst „Jesuit Volunteers“.

Unser Angebot
Persönliche Einzelreflexion nach dem Einsatzjahr##- Coaching und Beratung##- Vernetzung von ehemaligen Freiwilligen, bzw. Vernetzung von Engagementaktivitäten in Deutschland-Österreich-Schweiz##Für zurückgekehrte Freiwillige wird aktuell ein vielfältiges Programm speziell für die Zielgruppe „RückkehrerInnen“ ausgearbeitet:##- Bildungsangebote: Tagungen, Workshops, Seminare rund um den Themenkomplex „Entwicklungspolitik“##- Methodentraining im Bereich des globalen Lernens##Seminar zum Themenkomplex "sinnvolles Engagement nach einem Freiwilligeneinsatz" im vom 6.-8. März 2013. Inhalte: Möglichkeiten des Engagements diskutiert sowie hilfreiche Arbeitsweisen / Tools / Methoden vorgestellt und evtl. auch konkrete Aktionen geplant werden.##- konkrete Mitwirkung in der Jesuitenmission & beim Centre for Global Learning: Viele der Zurückgekehrten helfen uns außerdem durch ehrenamtliches Engagement in den verschiedenen Aktivitäten des Centrums für Globales Lernen und der Jesuitenmission.##- Ansprechpartner für organisatorische Fragen bei eigenen Projekten – Beratung und Hilfestellung bei der Projektdurchführung, Workshops zu Moderations- und Organisationstechniken##- Übernahme der Verwaltung und Abwicklung bei eigenen Projekten und Aktionen##- Beratung bei Veranstaltungskonzeption und Entwicklung eigener Projekte

Hauptamtliche Mitarbeiter: 16
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 30

Dein(e) Ansprechpartner: Carolin Auner, Samuel Drempetic

Jesuitenmission und Centrum für Globales Lernen
Königstr. 64
D-90402 Nürnberg

Telefon: 0911 / 2346-150

Website: www.jesuitenmission.de

Email: auner@jesuitenmission.de, dremptetic@cfgl.de

Logo - Mission EineWelt, Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evang.- Luth. Kirche in Bayern

   Mission EineWelt, Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evang.- Luth. Kirche in Bayern

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Gender/Frauen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche, Kultur
Hauptsitz: Neuendettelsau
Tätig in:

Mission EineWelt ist eine Einrichtung der Ev.-Luth. Kirche in Bayern. Zusammen mit Kirchen im Süden der Welt wollen wir Menschen in die Gemeinschaft mit Gott rufen, die Einheit der Christen sichtbar machen und für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Welt arbeiten. Wir unterstützen diese Kirchen in partnerschaftlicher Weise in ihrer missionarischen und entwicklungsbezogenen Arbeit durch Mitarbeiterentsendung, Projektförderung, Advocacy-Arbeit und Förderung von Partnerschaften.

Unser Angebot
Wir binden RückkehrerInnen in die Auswahl und Vorbereitung ihrer NachfolgerInnen im Freiwilligendienst ein. Eure Erfahrungen sind für unsere Arbeit unersetzlich!
Außerdem könnt ihr auch an vielen anderen Stellen als TeamerInnen und MultiplikatorInnen auftreten und euch mit unseren Angeboten fortbilden.

Meist am letzten Wochenende im März findet unser RückkehrerInnen-Treffen statt. Ort und weitere Infos findet ihr über unsere Homepage. Dazu sind alle RückkehrerInnen aus internationalen Freiwilligendiensten, die sich austauschen und vernetzen wollen, herzlich eingeladen!
Jedes Treffen beinhaltet neben Austausch und Vernetzung auch einen inhaltlichen entwicklungspolitischen Schwerpunkt. Wir laden uns ReferentInnen zum Thema ein und gestalten Teile des Semianars selbst zusammen mit ehemaligen Freiwilligen, die sich als Teamer engagieren.

In unserer Kampagnenarbeit und in der Arbeit mit Partnerschaftsgruppen können sich ehemalige Freiwillige engagieren.
Ihr könnt euch über unseren Newsletter auf dem Laufenden halten über alle Angebote und interessante Veranstaltungen - nicht nur in Bayern.

Bei Interesse und Fragen einfach Kontakt aufnehmen! Wir freuen uns über neue Gesichter!

Hauptamtliche Mitarbeiter: 110
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 200

Dein(e) Ansprechpartner: Simone Bosch & Regina Kramer

Mission EineWelt, Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evang.- Luth. Kirche in Bayern
Hauptstr. 2
91564 Neuendettelsau

Telefon: 09874-9180/-1850

Website: www.mission-einewelt.de

Email: freiwillig.weltweit@mission-einewelt.de

   Pazifik-Infostelle

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Gender/Frauen, Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Gesundheit/Medizin, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kinder und Jugendliche, Kultur
Hauptsitz: Neuendettelsau
Tätig in:

Die Aufgabe der Pazifik-Informationsstelle ist es, die Öffentlichkeit über wirtschaftliche, soziale und ökologische Themen im pazifischen Raum zu informieren. Dies erfolgt unter besonderer Berücksichtigung der dort arbeitenden Nichtregierungsorganisationen. Hierzu zählen Friedens-, Menschenrechts-, Unabhängigkeits- und Umweltbewegungen wie auch die Kirchen, die vielfach mit diesen Gruppen verwoben sind.

Die Pazifik-Informationsstelle wendet sich an öffentliche Bildungseinrichtungen, Universitäten, Medien, entwicklungspolitische Arbeitskreise, Gemeinden und Einzelpersonen, die immer häufiger nach Informationen über den Pazifik fragen. Die weltwirtschaftliche Zusammenarbeit, globale und ökologische Probleme und der Tourismus sind Gründe dafür, dass der Pazifik zunehmend aus seinem bisherigen Schattendasein her-austritt und in der westlichen Hemisphäre wahrgenommen wird.
Die Pazifik-Infostelle informiert über die bedrückende Lage vieler pazifischer Inselstaaten und will dadurch auf eine Veränderung im Pazifik wie auch in den wirtschaftlich und politisch führenden Industriestaaten hinar-beiten.
Eine wichtige Tätigkeit besteht in der Ver-netzung der in der Bundesrepublik zu pazifischen Themen arbeitenden Gruppen, Or-ganisationen und Einzelpersonen. Darüber hinaus hält die Pazifik-Infostelle den Kontakt zu europäischen und pazifischen Initiativen.
Ferner bemüht sich die Pazifik-Informationsstelle durch Aufklärungs- und Bildungsarbeit, klassischen Südseeklischees (Strand, Sonne, Hula-Tanz) entgegenzuwirken. Stattdessen möchte sie die Realitäten des Lebens im Pazifik erfahrbar und verständlich machen.

Unser Angebot
Die Pazifik-Informationsstelle...
- recherchiert Themen und steht für pazifik-relevante Auskünfte zur Verfügung;
- stärkt und erweitert das vorhandene Netzwerk der Pazifik-Interessierten;
- informiert Reisende und Rückkehrer;
- gibt Publikationen heraus: Bücher, Dossiers, Rundbrief (4x im Jahr), "Pazifik aktuell" (4x im Jahr)
- verleiht Wanderausstellungen (Atomtests im Pazifik, Klimawandel)
- bietet eine Präsenzbibliothek mit Literatur zu allen Bereichen der pazifischen Region;
- organisiert Veranstaltungen zu pazifischen Themen (Studientage, Seminare etc.), oft auch in Kooperation mit anderen Organisationen;
- hält Vorträge bei Tagungen und Seminaren;
- unterhält Informationsstände auf Konferenzen, Messen etc., z.B. Kirchentage;
- vernetzt Pazifik-Interessierte in Deutschland;
- vermittelt kompetente Referent/-Innen zu Pazifik-Themen;
- betreut Besucher/-Innen aus der Pazifik-Region;
- unterhält einen Veranstaltungskalender auf der Webseite;
- verleiht DVDs, CDs und Videos mit pazifischer Musik, Filmen, Dokumentationen.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 2
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 1

Dein(e) Ansprechpartner: Steffi Kornder

Pazifik-Infostelle
Hauptstraße 2, Postfach 68
91564 Neuendettelsau

Telefon: 09874 91221

Website: www.pazifik-infostelle.org

Email: Stefanie.Kornder@pazifik-infostelle.org

  Pazifik-Netzwerk e.V.

Themenschwerpunkte: Migration/Flucht, Umwelt-/Ressourcenschutz, Süd-Nord-Partnerschaften, Menschenrechte/ Demokratieförderung, Kultur
Hauptsitz: Neuendettelsau
Tätig in:

Im Pazifik-Netzwerk e. V. haben sich im Jahr 1988 Pazifikgruppen aus ganz Deutschland zu einem politisch und weltanschaulich unabhängigen Verein zusammengeschlossen. Das Pazifik-Netzwerk e. V. hat sich die Aufgabe gestellt, die politische, wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Situation der pazifischen Inselstaaten einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Dies geschieht durch Publikationen, Vorträge, Seminare und
Informationsveranstaltungen.

Mit seiner Arbeit unterstützt das Pazifik-Netzwerk e. V. weltweit Nichtregierungsorganisationen, die sich für einen atomwaffenfreien und unabhängigen Pazifik
einsetzen. Der Respekt vor anderen Lebensweisen und kulturellen Werten sowie ihre Vermittlung mit dem Ziel der Völkerverständigung sind wichtige Bestandteile
unserer Arbeit. Das Pazifik-Netzwerk e. V. will dazu beitragen, das Recht auf Selbstbestimmung der Völker im Pazifik im politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich durchzusetzen und der zunehmenden Umweltzerstörung und
deren Auswirkungen im Pazifik entgegenzuwirken.

Zu unseren Arbeitsschwerpunkten im Pazifik gehören:
• Atomtests und ihre Folgen
• Auswirkungen des Klimawandels
• Bergbau
• Kahlschlag der (Regen-)Wälder
• Konflikte und Friedensbildung
• Gefährdung der Biodiversität
• Politische Unabhängigkeit und Entkolonialisierung
• Versenken und Verbrennen von Industrie und Atommüll

Das Pazifik-Netzwerk e. V. hat zusammen mit anderen Organisationen als Anlaufstelle ein gemeinsames Büro eingerichtet, die Pazifik-Informationsstelle. Zum Trägerkreis der Pazifik-Infostelle gehören neben dem Pazifik-Netzwerk auch Mission EineWelt, das Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern,
das Evangelische Missionswerk in Deutschland, das Zentrum für Mission und Ökumene der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), das Internationale Katholische Missionswerk missio in München sowie das Evangelisch-Lutherische Missionswerk Leipzig. Die Pazifik-Informationsstelle koordiniert und unterstützt die Arbeit der verschiedenen lokalen Gruppen des Pazifik-Netzwerks e. V.

Unser Angebot
In mehreren deutschen Städten und Regionen (darunter Hamburg, Nürnberg, Frankfurt, Berlin) finden regelmäßige „Pazifik-Stammtische“ und Regionalgruppentreffen statt, bei denen sich die Vereinsmitglieder und Interessierten austauschen oder sich in Vorträgen über aktuelle Themen informieren.

Einmal jährlich veranstaltet das Pazifik-Netzwerk e.V. eine Jahrestagung zu einem aktuellen Thema. Diese findet an einem Wochenende statt und beinhaltet thematische und interdisziplinäre Vorträge sowie Diskussionsrunden und gegebenenfalls Arbeitsgruppenarbeit zu einem im Vorjahr festgelegten Thema.

Darüber hinaus gibt es überregionale Langzeit-Arbeitsgruppen (beispielsweise für die Herausgabe von Publikationen oder die Aufbereitungen von Informationen über den Pazifik für Schülerinnen und Schüler) und temporäre Projektgruppen, zum Beispiel über die Folgen der Atombombentests oder die Auswirkungen des Klimawandels auf die pazifischen Inseln und ihre Völker.

Ausgewählte Aktivitäten des Pazifik-Netzwerk e. V. umfassen ferner
• Publikationen wie der „Rundbrief“ des Vereins, der Nachrichtenservice „pazifik aktuell“ der Pazifik-Informationsstelle, Bücher, Dossiers, „Blickpunkte“ und DVDs zu aktuellen Themen
• Kostenlos entleihbare Ausstellungen zu Themen wie Klimawandel, Atomtests oder Ressourcen sowie Begleitprogramme dazu
• Seminare zu aktuellen Themen
• Vorträge der Mitglieder zu diversen Thematiken Ozeaniens
• Informationsstände bei Veranstaltungen
• Unterstützung und Begleitung von Freiwilligen, Berufstätigen und Reisenden, die in den Pazifik gehen oder aus der Region zurückkehren
• Unterstützung und Begleitung von Besuchern, Praktikanten oder dauerhaft in Deutschland lebenden Pazifik-Insulanern

Die Vereinsarbeit wird überregional vom derzeit vierköpfigen ehrenamtlichen Vorstand des Pazifik-Netzwerks e. V. wahrgenommen.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 2
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 4

Dein(e) Ansprechpartner: Oliver Hasenkamp

Pazifik-Netzwerk e.V.
c/o Pazifik-Informationstelle Hauptstraße 2 Postfach 68 (Postanschrift)
91564 Neuendettelsau

Telefon: +49 1779597164

Website: www.pazifik-infostelle.org

Email: oliver.hasenkamp@pazifik-netzwerk.org

 Referat Weltkirche der Diözese Bamberg

Themenschwerpunkte: Bildung/Globales Lernen, Umwelt-/Ressourcenschutz, Fairer Handel/Weltwirtschaft, Kinder und Jugendliche, Kultur
Hauptsitz: Bamberg
Tätig in: Bayern

Wir sind das Referat für Weltkirche in der Erzdiözese Bamberg. Das Referat unterstützt weltkirchliche Anliegen und Projekt in der ganzen Welt und koordiniert diese in der Erzdiözese. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Hilfswerken wie missio, adventiat etc.

Unser Angebot
Bei uns kann man sich engagieren/aktiv werden, in dem man...##bei den vorhandenen Projekten, die das Erzbistum Bamberg in der ganzen Welt unterstützt, mitarbeitet. Insbesondere gibt es viele Beteiligungsmöglichkeiten innerhalb der Partnerschaft mit der Diözese Thies im Senegal.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 3
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 15

Dein(e) Ansprechpartner: Michael Kleiner

Referat Weltkirche der Diözese Bamberg
Heinrichsdamm 32
D-96047 Bamberg

Telefon: 0951-5021600

Website: erzbistum-bamberg.de/

Email: michael-kleiner@erzbistum-bamberg.de

 Referat Weltkirche der Diözese Eichstätt

Themenschwerpunkte: Süd-Nord-Partnerschaften
Hauptsitz: Eichstätt
Tätig in: Bayern

Wir sind das Referat Weltkirche des Bistums Eichstätt.

Unser Angebot
Bei uns kann man sich engagieren/aktiv werden, in dem man...##in dem Sachausschuss für Mission-Entwicklung-Frieden mitarbeitet.

Hauptamtliche Mitarbeiter: 0
Ehrenamtliche Mitarbeiter: 15

Dein(e) Ansprechpartner: Gerhard Rott

Referat Weltkirche der Diözese Eichstätt
Luitpoldstr. 4
85072 Eichstätt

Telefon: 08421 50-677

Website: www.bistum-eichstaett.de

Email: rott@bistum-eichstaett.de