Internetpräsenz weltwärts

Kompetenzzentrum für Menschen mit Migrationshintergrund/Einwanderungsgesellschaft

Diversifizierung der Zielgruppe

Im Juni 2017 hat das dritte Kompetenzzentrum seine Arbeit aufgenommen, um gezielt junge Menschen anzusprechen, die einen sogenannten Migrationshintergrund oder eine internationale Familiengeschichte haben, sich als People of Color oder Neue Deutsche verstehen oder aus Einwandererfamilien kommen. Diese jungen Menschen sind im weltwärts-Programm noch unterrepräsentiert.

Darüber hinaus berät das Kompetenzzentrum Migrantinnenselbstorganisationen (MSOs), die daran interessiert sind, selbst weltwärts-Entsendeorganisationen zu werden. Im Kompetenzzentrum werden verschiedene Aktivitäten gebündelt, die eine Diversifizierung sowohl bei den Freiwilligen als auch bei den Entsendeorganisationen des weltwärts-Programms fördern.

Das Kompetenzzentrum für Menschen mit Migrationshintergrund/Einwanderungsgesellschaft (KOMI) ist bei der weltwärts-Entsendeorganisation South African German Network Deutschland e.V. (SAGE Net) angesiedelt. Die zentrale Koordinierung von KOMI liegt bei SAGE Net. Organisation, Planung und Durchführung der Tätigkeiten des Kompetenzzentrums werden gemeinsam mit transfer e.V. und Jàppoo (Hand in Hand) partnerschaftlich gestaltet.

transfer e.V. verfügt durch Initiativen wie „Interkulturell On Tour“, JiVE (Jugendarbeit international Vielfalt erleben), „IKUS- Interkulturelles Lernfeld Schule“ und DIVE (Netzwerk für DIVErsitätsbewusste Jugend- & Bildungsarbeit) über langjährige Erfahrungen, Menschen mit Migrationshintergrund für internationale Jugendprogramme zu gewinnen.

Jàppoo (Hand in Hand) arbeitet selbst als MSO mit Sitz in Nordrhein-Westfalen und ist als Beratungsstelle für MSOs aus verschiedenen Ländern tätig.

Kontakt:
Leitung und zentrale Koordinierung

Frau Susanne Kruza
SAGE Net e.V., Berlin
E-Mail: Susanne.Kruza@sage-net.org
Telefon: +49 (0) 30 - 3199 12 56

Das Kompetenzzentrum

  • bietet bundesweite Infoveranstaltungen mit regionalen Partnern vor Ort an.
  • bietet Inhouse-Schulungen für MSOs und Kooperationspartner an, die weltwärts-Trägerorganisation werden möchten. Die interessierten Organisationen werden auf dem weiteren Weg durch das Kompetenzzentrum begleitet.
  • bietet Coaching-Angebote für interessierte MSOs, die Entsendeorganisation werden wollen, als auch für bereits bestehende weltwärts-Entsendeorganisationen und Kooperationspartner an. Im Gegensatz zu den Inhouse-Schulungen findet hier eine individuelle, telefonische oder persönliche Beratung vor Ort statt. Beratungsthemen wie zum Beispiel die konkrete Antragstellung, Finanzierung oder die Akquise von Freiwilligen, werden vorab gemeinsam identifiziert.
  • berät per Email, telefonisch und persönlich interessierte Jugendliche mit Migrationshintergrund zu Möglichkeiten eines weltwärts-Freiwilligendienstes.
  • sammelt Good-Practice-Beispiele. Organisationen, die bereits Freiwillige mit sogenanntem Migrationshintergrund oder internationaler Familiengeschichte entsendet haben, sind herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen mit dem Kompetenzzentrum zu teilen.

KOMIs Beratung findet trägerübergreifend statt. Bewerberinnen und Bewerber werden an alle interessierten Entsendeorganisationen vermittelt.