Internetpräsenz weltwärts

Gute Ergebnisse für den weltwärts-Freiwilligendienst

Bericht zur fünften Freiwilligenbefragung veröffentlicht

Nach 2013, 2014, 2015 und 2016 wurden zum fünften Mal die Rückkehrerinnen und Rückkehrer befragt, die im Jahr 2017 ihren weltwärts-Freiwilligendienst beendet haben. Die guten Ergebnisse aus den Vorjahren wurden weitestgehend bestätigt: Erneut äußern sich 94 Prozent der Freiwilligen zufrieden über ihren Freiwilligendienst. 85 Prozent der Freiwilligen sind mit ihrem Einsatzplatz sehr oder eher zufrieden.

Jedes Jahr leisten mehr als 3.300 Freiwillige mit etwa 160 Entsendeorganisationen ihren Dienst in rund 60 Aufnahmeländern – und werden vom Umfragezentrum Bonn ausführlich zu ihren Erfahrungen befragt. 2.147 Rückkehrerinnen und Rückkehrer haben an der aktuellen Befragung teilgenommen. Mit einer Rücklaufquote von 58 Prozent ist die Teilnahmebereitschaft in diesem Jahr wieder deutlich höher als im Vorjahr, als weitere programmweite Befragungen der Rückkehrerinnen und Rückkehrer parallel liefen und zu einer etwas geringeren Beteiligung geführt hatten.

Gesamtzufriedenheit der Freiwilligen weiterhin erfreulich

Die Gesamtzufriedenheit mit der Teilnahme am weltwärts-Programm bleibt hoch. Die Ergebnisse der bislang durchgeführten fünf Befragungen von 2013 bis 2017 zeigen: Das weltwärts-Programm wird von den Freiwilligen über die Jahre hinweg nahezu gleichbleibend positiv gesehen.

Einige Ergebnisse von 2017

  • 94 Prozent waren mit ihrem Freiwilligendienst insgesamt eher bis sehr zufrieden.
  • Zwei von drei Freiwilligen (67 Prozent) würden die Teilnahme an einem weltwärts-Freiwilligendienst sehr wahrscheinlich auch ihren Freundinnen und Freunden weiterempfehlen.
  • 94 Prozent der Freiwilligen sehen die Vorbereitung durch ihre Entsendeorganisation positiv.
  • 85 Prozent der Freiwilligen waren mit ihrem Einsatzplatz insgesamt sehr oder eher zufrieden.
  • Die programmbegleitenden Seminare (Vorbereitung, Zwischenseminar, Nachbereitung) der Entsende- und Aufnahmeorganisationen wurden von der überwiegenden Mehrheit der Freiwilligen als (sehr) hilfreich wahrgenommen.
  • Die Freiwilligen sehen besonders positive Effekte auf ihre Offenheit gegenüber anderen Kulturen und Menschen: drei von vier Freiwilligen sprechen dem Programm hier einen sehr positiven Einfluss zu. Für die meisten Freiwilligen ist die Teilnahme an weltwärts eine lebensprägende Erfahrung: Zusammengefasst 96 Prozent sehen hier einen positiven Einfluss.
  • Die Bereitschaft der Rückkehrerinnen und Rückkehrer für freiwilliges Engagement über den eigentlichen Freiwilligendienst hinaus ist weiterhin hoch.

Die Freiwilligenbefragung dient als Teil des 2013 eingeführten weltwärts-Qualitätssystems dazu, das Programm im Sinne eines entwicklungspolitischen Lern- und Austauschdienstes für die Freiwilligen und die beteiligten Partnerinnen und Parten im Norden und Süden stetig weiter zu entwickeln

Der vollständige Bericht ist auf der weltwärts-Homepage abrufbar. Er gibt einen detaillierten Überblick über die Ergebnisse, Statistiken und demografischen Merkmale der befragten Freiwilligen.