Internetpräsenz weltwärts

Mach mit bei den EINEWELT-Zukunftstagen!

Präsentiere Deine Idee oder Dein Projekt Entscheidern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Triff Dich mit Vertreterinnen und Vertretern aus Institutionen, Vereinen und Stiftungen. Tausche Dich mit anderen jungen Menschen zu nachhaltigen Themen aus. Sei dabei, wenn Bundeskanzlerin Merkel die Zukunftscharta erhält.

Deine Idee ist gefragt: Wie gestaltest Du die Zukunft nachhaltig? Zeige anderen Menschen, wie sie sich einbringen können. Lasse durch Dein Beispiel andere Menschen inspirieren, sich für ein nachhaltiges Leben und eine nachhaltige Gesellschaft einzusetzen und bringe Dich kreativ, innovativ und interaktiv in die verschiedenen Bereiche der Zukunftscharta ein: Klima, Umwelt und Schutz natürlicher Ressourcen, Armut, Hunger, Gesundheit, Bildung und soziale Standards, nachhaltiges Wachstum, ländliche Entwicklung, Beschäftigung, Bevölkerungswachstum, Werte und Religionen, Frieden, Sicherheit, Menschenrechte und Good Governance.

Was ist die Zukunftscharta?

Lösungen für die weltweiten Herausforderungen können nur gemeinsam gefunden werden – gemeinsam als internationale Staatengemeinschaft, aber auch gemeinsam hier in Deutschland als Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Jeder Einzelne kann dazu beitragen, die Welt zu verändern: zum Beispiel indem wir ökologisch und sozial fair hergestellte oder gehandelte Produkte kaufen, Energie im Alltag sparen oder Müll vermeiden und Ressourcen schonen.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat auf Initiative von Bundesminister Dr. Gerd Müller den Prozess Zukunftscharta „EINEWELT – Unsere Verantwortung“ angestoßen. Mit entwicklungspolitisch engagierten Menschen in Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Vereinen und Kirchen werden auf Veranstaltungen Themen zur Nachhaltigkeit diskutiert, die Deutschland bewegen und Ziele formuliert, die gemeinsam umgesetzt werden. Zusätzlich können Interessierte ihre Anregungen über den Onlinedialog www.zukunftscharta.de einbringen. Die „Zukunftscharta“ ist das Ergebnis dieses Dialogprozesses und versucht, gemeinsame Antworten auf die Herausforderungen einer globalisierten Welt zu finden. Das Dokument für eine nachhaltige Entwicklung wird im Rahmen der EINEWELT-Zukunftstagen an Bundeskanzlerin Merkel überreicht.

Engagement Global ruft im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung dazu auf, Ideen für die EINEWELT-Zukunftstage einzureichen. Ein Gremium wählt dann aus der Vielzahl der Vorschläge nach den Kriterien Kreativität, Innovation, Interaktion, Methode, Qualität und Partnerschaftlicher Ansatz aus.

Deine Ideen sind gefragt

Reiche Deine Idee in einem Kurzkonzept bis zu zwei DIN-A4-Seiten für einen Talk, einen Workshop oder ein anderes interaktives Format bis zum 25. August 2014 ein.

(Stand: 04.08.2014)