weltwärts
verbindet

Gute Ideen und spannende Erfahrungen

Gruppen berichten über ihr Begegnungsprojekt

Der internationale Austausch und die gemeinsame Arbeit an einem Projekt sind für alle sehr wertvoll. Erfahren Sie, wie andere Jugendgruppen sich für mehr Nachhaltigkeit engagiert haben und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben. Bestimmt kommen Ihnen dabei Ideen für ein eigenes Begegnungsprojekt.

Schmuckbild: Hände unter einem Wasserhahn

SDG6:VerfügbarkeitundnachhaltigeBewirtschaftungvonWasserundSanitärversorgungfürallegewährleisten

Wasser als verbindendes Element

Partnerland: Ruanda

Die insgesamt 22 Teilnehmenden vom Pfadfinderinnenwerk St. Georg (PSG) und der Asscociation des Guides du Rwanda (AGR) arbeiteten zusammen zum Nachhaltigkeitsziel 6 „Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen“. Dabei sollten sie nicht nur viel rund um Konsum, Regenwasser und Hygiene lernen, sondern auch der persönliche Austausch spielte eine große Rolle. Die Projektpartner berichten von den Begegnungen und ihren Erfahrungen.

Schmuckbild: Eine Bananenschale, Batterien und eine leere Cola-Dose, den Schriftzug SDG 12 und ein Recycling-Symbol auf gelbem Hintergrund.

SDG12:NachhaltigeKonsum-undProduktionsmustersicherstellen

Nachhaltiger Konsum im Senegal und in Deutschland

Partnerland: Senegal

Mit zehn Teilnehmenden haben sich die Amis de la Nature im März 2017 auf den Weg aus dem Senegal nach Deutschland gemacht. In Berlin fand die erste Begegnung mit ihren Partnern der Naturfreundejugend Deutschlands statt. Aus Ansätzen, Ideen und Impulsen zum nachhaltigen Konsum und Tourismus soll eine gemeinsame Jugendzeitschrift auf Deutsch und auf Französisch entstehen. Die Rückbegegnung der beiden Gruppen in Dakar ist für März 2018 geplant. In der Zwischenzeit berichten die Projektpartner über ihre bisherigen Erfahrungen.

Schmuckbild: Drei Hände, die in die Luft zeigen, vor einer Tablette und dem Schriftzug SDG 4

SDG4:Inklusive,gleichberechtigteundhochwertigeBildunggewährleistenundMöglichkeitenlebenslangenLernensfürallefördern

Bildung in Deutschland und Namibia verbessern

Partnerland: Namibia

Die 14 Teilnehmenden der deutschen Organisationen Suni e. V. und Light for the Children aus Namibia besuchten sich gegenseitig, lernten die Bildungslandschaften der beiden Länder kennen und erarbeiteten anschließend in Kleingruppen an Konzepten zur Umsetzung des Nachhaltigkeitsziels 4 „Hochwertige Bildung für alle Menschen“. Die Projektpartner berichten von den Begegnungen und ihren Erfahrungen.