weltwärts
gehen

Stibrawpa - Ländlicher Tourismus in der indigenen Gemeinde Yorkin

  • Einsatzort: Yorkin, Telire, Talamanca, Limón, Costa Rica
  • Sprache(n): Englisch, Spanisch
  • Dauer: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 220191

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Asociación Indígena Stibrawpa

Deine Aufgabe

Die Tourismus-Kooperative Asociación Indígena Stibrawpa in Yorkin ist ein von Bri-Bri-Frauen vor 22 Jahren als Verein gegründetes Gemeinschaftsunternehmen. Ziel der Asociación ist es, den Urwald zu schützen, ihre lokale Kultur zu erhalten und genügend Ressourcen zu erwirtschaften, um das Familieneinkommen dergestalt zu ergänzen, dass die Männer nicht als Wanderarbeiter zwischen Dorf und Plantagen (Bananen und Ananas) leben müssen und nicht den gesundheitlichen Schäden durch die Arbeit auf den Plantagen ausgesetzt sind. Die Arbeitsbereiche sind einerseits der Anbau von organischem Kakao und Bananen, andererseits das Betreiben eines ländlichen Tourismus-Projektes, das Individualreisenden und Gruppen bis etwa 30 Personen Unterkunft, Verpflegung und Informationen zur Kultur der Bribri bietet.

Die*der Freiwillige soll die Kommunikation mit den Tourist*innen durch das Beantworten englischer Mails und Anfragen und das Übersetzen bei Touren erleichtern. Sie*er soll Mitarbeitern PC-Kenntnisse und den Umgang mit dem Internet näher bringen, damit diese schriftliche Anfragen besser bearbeiten können und gegebenenfalls Englischunterricht anbieten Bei allen anfallenden praktischen Arbeiten in beiden Tätigkeitsbereichen (ländlicher Tourismus und Anbau von organischem Kakao und Bananen) kann die/der Freiwillige unterstützen. Die*der Freiwillige lernt durch diesen Einsatz viel über das Leben und die Kultur der Bribri in Yorkin und unterstützt gleichzeitig die Asociación.

Anforderungen an dich

Spanisch-Kenntnisse; großes Interesse am Leben und der Kultur der Bribri; die Bereitschaft, sich auf zwei fremde Kulturen einzulassen; die Bereitschaft, ihre*seine Lebensweise extrem umzustellen (ohne elektrischen Strom und warmes Wasser zu leben); hohe Flexibilität; Naturverbundenheit; Bereitschaft, in einem sehr kleinen Dorf zu leben (ohne Autoverkehr); Eigeninitiative und Geduld

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Brot für die Welt
Andrea Wolter
Caroline-Michaelis-Str. 1
10115 Berlin

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Brot für die Welt