weltwärts
gehen

Calle – Arbeit mit Menschen auf der Straße

  • Einsatzort: La Paz, Bolivien
  • Sprache(n): Englisch, Spanisch
  • Dauer: ab September | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 219216

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Fundación Arco Iris

Deine Aufgabe

Das Sozialprogramm Calle richtet sich an Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien, die aus unterschiedlichen Gründen in La Paz auf der Straße leben, sei es als Waisenkinder, als Ausgestoßene oder auf der Flucht vor innerfamiliärer Gewalt. Es handelt sich um junge Menschen, die unter Brücken, auf Friedhöfen oder an anderen Orten unter freiem Himmel hausen. Um dort zu bestehen, greifen sie auf Überlebensstrategien wie Diebstahl oder Prostitution zurück, zudem sind sie auf der Straβe Kälte und Gewalt ausgesetzt. Damit sie zeitweilig ihre oft aussichtslose Situation vergessen können, greifen viele von ihnen zu Drogen, vor allem Alkohol und Schnüffelstoffen. Die Projektteilnehmer werden vom Projekteam regelmäβig an ihren Aufenthaltsorten besucht und erhalten soziale sowie psychologische Hilfe. Auch können sie in das Haus Casa de Paso kommen, um sich waschen, ein Mittagessen einzunehmen und sich medizinisch versorgen zu lassen.

Die/der Freiwillige begleitet das Team in seiner täglichen Arbeit und ist im Projekt Auge und Ohr für die Sorgen und Bedürfnisse der Projektteilnehmer. Zu ihren/seinen Aufgaben gehören: Tägliche Begleitung des Teams beim Besuch von Straßengruppen Wenn der Freiwillige/r eingearbeitet ist: Begleitung und regelmäßige Besuche der Projektteilnehmer, Abfrage und Analyse des Unterstützungsbedarf, Betreuung von sportlichen oder kreativen Aktivitäten Mitarbeit bei Workshops Begleitung zum Arzt/ Krankenhaus und bei Behördengängen Besuche von Projektteilnehmer/innen im Gefängnis z.B. Mütter, zum Aushändigen von Hilfen (Lebensmittel, Windeln)

Anforderungen an dich

Kontaktfreudigkeit, Offenheit und Interesse an Menschen Eigeninitiative und Teamfähigkeit ,sowie Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten Einfühlungsvermögen, Emotionale Reife Psychische Belastbarkeit, Fähigkeit zum Umgang mit schweren Schicksalen (auch Todesfällen) Flexibilität, Geduld und Durchhaltevermögen Kreativität bei der Freizeitgestaltung Spaß an Sport und Bewegung Bereitschaft, sich auf eine Lebenswirklichkeit einzulassen, in der Gewalt, Alkohol- und Drogenkonsum täglich vorkommen gute Spanischkenntnisse

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Deutsches Rotes Kreuz Nordrhein FreiWerk gGmbH
Annelie Rochholl
Auf´m Hennekamp 71
40225 Düsseldorf

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Deutsches Rotes Kreuz Nordrhein FreiWerk gGmbH