Internetpräsenz weltwärts

Wiederaufforstung und Umweltbildung im Reseach Center IRACAMBI/Brasilien

Einsatzort ROSARIO DA LIMEIRA Minas Gerais, Brasilien, Südamerika
Sprache(n) Englisch, Portugiesisch
Zeitraum ab August | 12 Monate
Platz-Nr. 219121

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Associação Amigos de Iracambi

Deine Aufgabe

Unser Südpartner IRACAMBI arbeitet seit 1999 im ländlichen Raum für Natur- und Umweltschutz, sowie die ländliche Entwicklung des Tales Graminha im Distrikt Rosário da Limeira, Minas Gerais, Brasilien. Weitere Aktivitäten sind in Naturschutzgremien und Menschenrechtsarbeit auf nationaler und internationaler Ebene. 50 ha der Fazenda Iracambi sind an die NGO Amigos Iracambi verpachtet und vollständig aufgeforstet worden. Die Fläche grenzt an einen Nationalpark, hier ist ein kleines Research Center entstanden. Das Ceneter beinhaltet ebenfalls eine Umweltbildungsstation. Die Bildungsarbeit für ländliche Entwicklung findet zudem in den Gemeinden und Schulen der umliegenden Gemeinden statt. Bisher konnten 120 000 Bäume außerhalb der Fazenda durch Projekte wie Trees4water oder Schulpatenschaften aufgeforstet werden.

Die Praktikanten intergieren sich in den Tagesablauf der Projekte der sechs ständigen Mitarbeiter*innen. Die Tätigkeiten können Aufforstungsmaßnahmen, Pflege in der Baumschule oder Renovierungen der Wanderwege sein. Im Bildungsbereich können Begleitung in der Seminararbeit in den Gemeinden oder Schulen gemacht werden oder auch Naturschutzmaßnamen durchgeführt werden wie z.B. Datenerfassung für Naturschutzkartierungen und Verarbeitung zur geografischen Karten. Im Heilpflanzenprojekt werden Demonstrationspflanzungen und Heilpflanzenkartierungen durchgeführt. Dabei können die Einsatzpläne der Freiwilligen je nach Vorkenntnissen und Interessenlage gemeinsam entwickelt werden.

Anforderungen an Dich

Der Einsatzort ist im ländlichen Raum 30 km von der nächsten größeren Stadt entfernt und unter einfachen Lebensbedingungen. Daher sollten die Freiwilligen ein großes Interesse an Natur und Naturschutzfragen haben, sich den einfachen Lebensbedingungen anpassen wollen und in guter körperlicher Kondition (manchmal weite und steile Wege), tropentauglich und selbstständig sein. Die Freizeitgestaltung findet hauptsächlich im Center (ggf. mit anderen internationalen Praktikanten) statt. Meistens wird englisch gesprochen, das Erlernen von Portugiesisch ist empfehlenswert und Unterricht kann vermittelt werden. Eigeninitiative für Arbeitsinhalte wie auch Freizeitgestaltung sind hilfreich.

Dein Ansprechpartner und Entsendeorganisation

Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB)
Gloria Damanka
Geschäftsstelle NordWest \
Bahnhofstr. 16 \
49406 Barnstorf
eMail an Entsendeorganisation senden

So geht's weiter

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB)