weltwärts
gehen

Choma Museum und Kunsthandwerkliches Zentrum

  • Einsatzort: Choma, Sambia
  • Sprache(n): Englisch
  • Zeitraum: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 218944

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Choma Museum and Crafts Centre

Deine Aufgabe

Das Choma Museum und Kunsthandwerkszentrum hat die Aufgabe, das kulturelle Erbe Sambias zu erhalten. Dies wird durch die Sammlung, Dokumentation und Ausstellung von Kunsthandwerk und künstlerischen Werken umgesetzt und soll damit auch einen Beitrag zur Bereicherung der Kulturen, der Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls und des Friedens unter der Bevölkerung leisten. Ein Arbeitsbereich ist die Entwicklung und Vermarktung von lokal produziertem Kunsthandwerk: Das Zentrum unterstützt lokale Produzent*innen durch Weiterbildung zu Themen der Herstellung und Vermarktung von kunsthandwerklichen Produkten, aber auch zu Themen des Umweltschutzes zur Eindämmung des Klimawandels sowie zur Unternehmensführung. Darüber hinaus wird finanzielle Hilfe geleistet. Zukünftig sind eine Vermarktung und der Vertrieb der Produkte auf dem internationalen Markt geplant. Mit den Einkünften soll der lokalen Bevölkerung ermöglicht werden, ein besseres Leben zu führen.

Die Aufgaben der*des Freiwilligen sind vor allem im Museum selbst angesiedelt. Der*die Freiwillige soll sich zunächst mit dem Informationsmaterial und dem Shop des Museums vertraut machen, in dem kunsthandwerkliche Gegenstände verkauft werden. So sollen er*sie befähigt werden, die Kolleg*innen in verschiedenen Bereichen zu unterstützen. Dazu zählen sowohl Museumsführungen als auch die Arbeit im Museumsshop, aber auch Tätigkeiten außerhalb des Museums, wie beispielsweise die Mitarbeit an Informationsveranstaltungen an Schulen und die Öffentlichkeitsarbeit in Gemeinden.

Anforderungen an dich

Förderlich für einen erfolgreichen Einsatz im Choma Museum ist das Interesse am Kunsthandwerk der Region und an künstlerischen Darbietungen wie beispielsweise Ausstellungen. Kommunikationsfreude und –Kompetenz, gute Englischkenntnisse, Integrationsfähigkeit, Eigeninitiative, Interesse an der Produktion und der Vermarktung von kunsthandwerklichen Produkten, und an der Teilnahme von öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen sind erforderlich. Die Organisation wünscht sich viel interkulturellen Austausch mit dem*der Freiwilligen und erhofft sich dadurch neue Ideen für die Vermarktung und Produktion von Kunsthandwerk auch für den internationalen Markt.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Brot für die Welt
Andrea Wolter
Caroline-Michaelis-Str. 1 10115 Berlin

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Brot für die Welt