weltwärts
gehen

Gemeinschaftsentwicklungsprojekt - Biolandbau & Aikido

  • Einsatzort: Barangay Mailum, Bago City, Philippinen
  • Sprache(n): Englisch
  • Zeitraum: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 218910

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Peace Agents - Isla Pilipinas Inc

Deine Aufgabe

Die Peace Agents Academy ist ein Gemeinschaftsentwicklungsprojekt, dessen Ziel die Stärkung der Resilienz konfliktbetroffener Gemeinden ist. Die zwei Hauptprojekte der Peace Agents Academy sind Aikido Training und Biolandbau. Menschen aus Konfliktgebieten werden unterstützt traumatische Erfahrungen zu verarbeiten, inneren Frieden zu finden und ihre Heimat-Kommunen ökologisch und sozial nachhaltiger zu gestalten. Das Biolandbau Projekt der Peace Agents Academy bildet Menschen darin aus, Landwirtschaft sowohl in ökologischer als auch sozialer Hinsicht nachhaltiger zu gestalten. Die Idee hinter diesem Projekt ist, Hilfe zur Selbsthilfe zu vermitteln. Mitarbeiter/innen der Peace Agents Academy vermitteln Wissen und Training über/in Biolandbau und Nachhaltigkeit an einzelne Personen und Kleingruppen, die diese wiederum in ihren Heimatorten anwenden und dort das Wissen verbreiten.

Zu den Aufgaben der Freiwilligen gehören Planung, Umsetzung und Monitoring von Projekten – bzw. eine entsprechende Unterstützung der Partner – unter Anwendung von Grundsätzen des Projektmanagements (Zeit-, Ressourcen- und Erwartungsmanagement). Während der ersten Wochen und Monate des Freiwilligendienstes wird das theoretische und praktische Lernen zu den Themen Biolandbau und soziale/ökologische Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen, während im späteren Verlauf des Freiwilligendienstes das Durchführen eigener Projekte und das Weitervermitteln der erworbenen Kenntnisse überwiegen. Das Einbringen neuer Ideen und/oder das Weiterentwickeln bereits vorhandener Ansätze wird sehr begrüßt.

Anforderungen an dich

Voraussetzung für dieses Projekt sind Grundkenntnisse bzw. Interesse am (Bio-)Landbau. Vertiefte Kenntnisse im Landwirtschaftssektor (bspw. in Form eines Praktikums oder Ausbildung zum/r Landwirt/in oder Gärtner/in) sind von Vorteil. Die Freiwilligen sollten Sensibilität im Umgang mit traumatisierten Menschen und ein hohes Maß an Motivation mitbringen. Im Arbeitsalltag sollten Teamfähigkeit im Umgang mit Kolleg/innen und anderen Freiwilligen sowie Selbstständigkeit und Flexibilität selbstverständlich sein. Offenheit für Neues und die Bereitschaft sich zu integrieren und zu lernen sowie grundlegende Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

World-Horizon e.V.
Sabine Helmig
World-Horizon
Internationales Denken, Leben und Handeln e.V.
Postfach 4 04 58
10062 Berlin

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

World-Horizon e.V.