weltwärts
gehen

Unterstützung eines Frauenrechtsprojekt - Frauenkollektiv MuMaLá

  • Einsatzort: Córdoba, Argentinien
  • Sprache(n): Englisch, Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 218776

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

EduQuality Argentina

Deine Aufgabe

Das feministische Frauenkollektiv MuMaLa (Mujeres de la Matria Latinoamerica) in Córdoba gehört zu einer Frauenbewegung in Argentinien. Ziel des Projektes ist es einen Beitrag zum Aufbau einer gerechteren Gesellschaft zu leisten, die Rechte der Frauen zu stärken sowie soziale und politische Partizipation von Frauen zu fördern. Die Organisation macht sich insbesondere für folgende Rechte stark: Soziale und wirtschaftliche Gleichstellung der Frau; Recht auf ein gewaltfreies Leben, insbesondere bezogen auf sexualisierte Gewalt und Selbstbestimmung über den Körper (Verhütung, Abtreibung, weitere); Recht auf politische Teilhabe und Nichtdiskriminierung, Rechte von LGTBI-Mitarbeiter/innen

Unterstützung bei der Planung und Entwicklung von Workshops und Seminaren in verschiedenen Stadtteilen Córdobas; Mithilfe bei der Durchführung von Studien (Datenerhebung, Recherche, Kontakt mit Expertinnen und Experten pflegen, Interviews u.a.); Unterstützung im Bereich Kommunikation (Verwaltung sozialer Netzwerke, Film- und Fotodokumentation, u.a.); Mithilfe bei administrativen Aufgaben

Anforderungen an dich

Offenheit, Flexibilität und die Fähigkeit eigenständig und proaktiv zu arbeiten; Interesse an feministischen Themen und pädagogischen Tätigkeiten; Toleranz und Respekt unterschiedlicher Kulturen; gute Englischkenntnisse und Grundkenntnisse im Spanischen sind von Vorteil. Dem Projekt ist es sehr wichtig, dass die Freiwillige selbst eine feministische Einstellung hat.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Experiment e.V. 
Nesche Fröhlich, Yvonne Burbach
Gluckstraße 1
53115 Bonn

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation
Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Experiment e.V.