weltwärts
gehen

Drogenentzugsprojekt Mana

  • Einsatzort: San Sebastian, Costa Rica
  • Sprache(n): Englisch, Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 218083

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Centro de restauracion Mana

Deine Aufgabe

Das Drogenrehabilitationsprojekt Mana hat sich als Ziel gesetzt, junge Männer dabei zu unterstützen, ihre Drogensucht zu überwinden und sie anschließend umfassend in die Gesellschaft zu integrieren. Ihre Mission ist es eine Organisation zu sein, die durch ein umfassendes Rehabilitationsprogramm zur sozialen und beruflichen Reintegration von Drogenabhängigen beiträgt. Ihre Vision ist eine Musterorganisation zu werden, die auf nationaler Ebene zur Verbesserung der Lebensqualität von Drogenabhängigen beiträgt und ihnen Instrumente für ihre ganzheitliche Entwicklung und Wiedereingliederung in die Gesellschaft zur Verfügung stellt. Das Programm wird von staatlichen Institutionen überwacht und wirtschaftliche unterstützt. Es handelt sich um ein christliches Projekt, es wird im Partnervertrag schriftlich festgehalten, dass der/die FW keine missionarischen Tätigkeiten ausführen wird und persönlich vollkommen frei ist an religiösen Veranstaltungen teilzunehmen.

Die jungen Männer (18-30 Jahre alt) durchlaufen in einem eigenen Projektcenter eine 9-monatige Phase. Sie leben in einer betreuten Gemeinschaft vor Ort. Sie konsumieren zu dem Zeitpunkt bereits ein paar Monate keine Suchtmittel. Danach lernen die jungen Männer in einer Weiterbildungswerkstatt handwerkliche Berufe, um später ihr eigenes Geld verdienen. Der Freiwillige hilft bei der Herstellung von Wandtafeln und Schreibtischen mit, unterstützt bei Englischnachhilfe und Freizeitangeboten sowie beim Erstellen von Lebensläufen und Bewerbungsgesprächen. Das Programm hat christliche Leitwerte, ist jedoch offen für Männer und Freiwillige jeder Herkunft und Religion.

Anforderungen an dich

- Interesse im Bereich Rehabilitation - Das Projekt nimmt nur männliche Freiwillige (da hier nur Männer leben) - Gutes Vorbild sein: Selber keine Drogen oder Alkohol zu konsumieren - Flexibilität und Anpassungsfähigkeit - Bereitschaft, Spanisch zu lernen - Teamfähigkeit - Offenheit für neue Situationen, Veränderungen und Unvorhergesehenes - eine Ausbildung/Studium im Bereich Psychologie oder Soziale Arbeit ist von Vorteil.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

VISIONEERS e.V.
Natascha Tepaß
Alsenstraße 28a
14109 Berlin

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

VISIONEERS e.V.