weltwärts
gehen

Aktive Unterstützung in einer Grundschule mit ökologischem Schwerpunkt im indigenen Ecuador (2)

  • Einsatzort: Quinchuqui Community, Ecuador
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 217740

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Yanapuma Foundation

Deine Aufgabe

Die interkulturelle und bilinguale (Spanisch und Kichwa) Schule in Quinchuqui ist eine Grundschule für Schüler*innen zwischen 5 und 12 Jahren. Quinchuqui liegt ca. 5km nördlich von Otavalo. Die Schule hat es sich zum Ziel gesetzt, indigene Schüler*innen der Kichwa-Kultur zu fördern und ihnen den Spaß am Lernen zu vermitteln. Im Mittelpunkt stehen dabei die kulturelle Vielfalt und ökologische Gerechtigkeit, insbesondere mit Blick auf die Tier- und Pflanzenwelt der Anden. Freiwillige unterstützen die Lehrer*innen und Schüler*innen nicht nur im Unterricht, sondern auch in den Pausen und mit kreativen Freizeitangeboten außerhalb der Schulzeiten. Darüber hinaus freut sich die Quinchuqui Community über freiwillige Helfer*innen u.a. für Nachhaltigkeitsworkshops und die gemeinsame Gemeindearbeit, "minga" genannt.

Während deines Freiwilligendienstes unterstützt du vormittags die Lehrer*innen und Schüler*innen im Unterricht und hilfst z.B. bei der Aussprache englischsprachiger Wörter oder im Kunstunterricht. Zu deinen Aufgaben in der Schule zählen außerdem die Mitarbeit im biologisch nachhaltigen Schulgarten sowie auch die Gestaltung von Pausen- und Nachmittagsaktivitäten. Darüber hinaus beteiligst du dich an der "minga" (Gemeindearbeit) und wirkst an der Organisation und Durchführung von Nachhaltigkeitsworkshops mit. Im Austausch mit den Kindern lernst auch du sicher bald viel Neues, zum Beispiel ein paar Kichwa-Vokabeln.

Anforderungen an dich

Für deine Tätigkeit als Freiwillige*r solltest du besonders offen sein für die ecuadorianische, insbesondere die Kichwa-Kultur und Lebensart. Deinen Freiwilligendienst solltest du mit Ernsthaftigkeit und vor allem unvoreingenommen antreten, um den Menschen offen zu begegnen. Auch ein Interesse an ökologischen Themen ist wünschenswert. Kreative Ideen für die Pausen-, Nachmittags- und Workshopgestaltung, Improvisationstalent und ein hohes Maß an Motivation sind außerdem von Vorteil. Darüber hinaus setzen wir gute Englisch- und Spanischkenntnisse, eine gewisse Selbstsicherheit und Eigeninitiative, körperliche und psychische Fitness, Verantwortungsbewusstsein, Geduld und Ausdauer voraus.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

KulturLife gGmbH
Henrike Thelen
Max-Giese-Straße 22

24116 Kiel

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

KulturLife gGmbH