weltwärts
gehen

Sozialarbeit und pädagogische Arbeit mit Straßenkindern

  • Einsatzort: Kumasi, Ghana
  • Sprache(n): Englisch
  • Zeitraum: ab August | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 217224

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Street Children Project "God cares"

Deine Aufgabe

Im Projekt werden Straßenkinder und -frauen betreut, die im Zentrum Kumasis, insb. auf dem Central Market als Carrier/Porter arbeiten. Sie stammen in der Regel aus einer Region im Norden Ghanas und kommen für den Zweck des Arbeitens nach Kumasi, wo sie oft "hängenbleiben" und sich mit dem Leben auf der Straße arrangieren. Das Street Children Project sucht die Mädchen und Frauen auf und versucht, ihnen das Leben zu erleichtern. So können kleine Kinder z. B. ins betreute Day-Care-Centre gegeben werden. Außerdem wird Interessierten eine schulische und auch berufliche Ausbildung angeboten (zu Schneiderinnen, Friseurinnen und in der Hauswirtschaft).

Die*der Freiwillige begleitet die Sozialarbeiter*innen bei der täglichen Arbeit, d. h. beim Gang auf den Markt und beim Aufsuchen der Zielgruppe. Je nach Interesse kann im Drop-In oder im Day-Care Centre mitgearbeitet werden, also mit Kindern unterschiedlichen Alters. Die *der Freiwillige wird darüber hinaus die Leitung bei administrativen Aufgaben unterstützen und somit Erfahrungen mit spezifisch entwicklungsbezogenen Fragestellungen machen. Ein weiterer Baustein der Freiwilligenarbeit besteht in der Konzeption und Durchführung von Workshops für die Frauen, die sich in Ausbildung befinden (z. B. zu gesundheitlichen Themen oder zu Persönlichkeitsentwicklung).

Anforderungen an dich

Eine pädagogische Ausbildung ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzungen. - Kulturelle Sensibilität - Sprachliche Sicherheit im Englischen, Offenheit für die Lokalsprache Twi - psychische Belastbarkeit angesichts der Lebensrealität der Zielgruppe - Gute Balance von Nähe und Distanz

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Bistum Osnabrück
Simon Blicker
Domhof 12 49074 Osnabrück

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Bistum Osnabrück