weltwärts
gehen

Sozialarbeit mit benachteiligten Jugendlichen in Lambaré, Paraguay

  • Einsatzort: Lambaré, Paraguay
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 216131

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS Paraguay

Deine Aufgabe

Das Projekt ist eine Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Verhältnissen. Ziel ist es durch Bildung und Erziehung zu einer positiven Entwicklung der Gemeinschaft insgesamt beitragen zu können. Die Angebote sind dabei sehr breit gefächert: Neben schulischen und Nachhilfe-Angeboten, basierend auf christlichen und humanistischen Werten, können die Kinder und Jugendlichen beispielsweise auch am Musikunterricht teilnehmen und erfahren Unterstützung in verschiedenen Lebensbereichen. Insgesamt profitieren zwischen 200 und 250 Personen von der Einrichtung.

Der/die FW soll die hauptamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen darin unterstützen die Kinder und Jugendlichen zu begleiten, sowohl bei den außerschulischen Nachhilfe-Angeboten als auch, je nach Erfahrung und Interesse, beim Musikunterricht oder bei anderen Angeboten der Einrichtung. Der/die FW kann also positives Beispiel den interkulturellen Austausch fördern und den Horizont der Kinder und Jugendlichen erweitern. Insgesamt trägt er/sie dazu bei die Ziele der Organisation zu erreichen.

Anforderungen an dich

Der/die FW sollte Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Verhältnissen haben. Erfahrungen in diesem Bereich sind von Vorteil aber keine Voraussetzung. Teamwork, Flexibilität und Kreativität können helfen, sich in der Einrichtung zu integrieren. Wünschenswert, aber ebenfalls keine Voraussetzung, sind musikalische Kenntnisse, um den Musikunterricht zu unterstützen.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.