weltwärts
gehen

Fundación Alternativas - Projekt zur Entwicklung urbaner Landwirtschaft in La Paz II

  • Einsatzort: La Paz, Bolivien
  • Sprache(n): Englisch, Spanisch
  • Dauer: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 216056

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

ICYE Bolivia

Deine Aufgabe

Das Projekt zielt auf die Schaffung von Maßnahmen für die Lebensmittelsicherheit ab. Dabei findet eine Zusammenarbeit mit staatlichen Einrichtungen statt. Die Maßnahmen sollen für Landwirte, Wochenmärkte und Supermärkte gelten. Da es schwierig ist, guten anbaufähigen Boden in der Stadt zu finden, wurden mehrere Gewächshäuser errichtet. Das Projekt bewirtschaftet dadurch einen Hektar Land in der Stadt. Ziel ist hierbei die Aufklärung und Information der städtischen Bevölkerung über nachhaltigen Gemüseanbau. Es wird Bildungsarbeit an Schulen und Universitäten zu ökologischer Landwirtschaft sowie Forschungsarbeit durchgeführt. Im Ganzen geht es um die Sensibilisierung der Gesellschaft zum Thema Lebensmittelsicherheit.

Der/die Freiwillige wird die Projektarbeit in folgenden Bereichen unterstützen: - Hilfe bei der landwirtschaftlichen Arbeit unter Anweisung des Projektleiters, Unterstützung beim Gemüseanbau in Gewächshäusern und Umweltbildung, - Administrative Zuarbeit zu Maßnahmen der Lebensmittelsicherheit, Umsetzung von Sensibilisierungskampagnen, Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit (Social Media), Entwicklungs- und Forschungsarbeit.

Anforderungen an dich

Aufgeschlossenheit, Engagement und Verantwortungsbewusstsein sollten mitgebracht werden. Das Interesse an landwirtschaftlichen Themen sowie der Lebensmittelsicherheit werden erwartet. Basis-Erfahrungen in der Forschungsarbeit von Vorteil.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.
ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.
Stralauer Allee 20e
10245 Berlin

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.