Internetpräsenz weltwärts

Umweltbildung und Nebelwaldschutz in Ecuador

Einsatzort Pacto, Ecuador, Südamerika
Sprache(n) Englisch, Spanisch
Zeitraum ab August | 12 Monate
Platz-Nr. 215593

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Pambiliño Reserve & Educational Farm

Deine Aufgabe

Pambiliño ist ein Naturreservat und eine ökologische Farm mit Bildungscharakter im Nebelwald Ecuadors nahe der Hauptstadt Quito. Das Projekt wird von einer Gruppe junger ecuadorianischer und internationaler Menschen getragen, die die Liebe zu Natur eint sowie das Engagement für die Themen Nachhaltigkeit, gesunde und faire Ernährung, Schutz und Erhalt von Wasser, Wald und Boden und Umweltbildung. In Pambiliño wird mit Hilfe der Technik der Agroforestry (Waldgarten) Kakao und andere Nutzpflanzen im Einklang mit dem Wald angebaut. Ein großer Teil des Geländes wird zum Schutz nicht landwirtschaftlich genutzt. Pambiliño versteht sich auch als Bildungszentrum und bietet regelmäßig Workshops an mit Schwerpunkten wie Wasserschutz, Ökologie und Gesellschaft und Analog Forestry. Auch Führungen und Workshops für Schulklassen und Reisegruppen werden angeboten. Pambiliño ist vernetzt mit anderen lokalen Initiativen und Bauern, die sich gemeinsam nachhaltige Entwicklung in der Region einsetzen.

Die_der Freiwillige wird in der Betreuung von Besucher_innen eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um Schulklassen, Reisegruppen und Gruppen von Forscher_innen. Die Aufgaben beinhalten Vor- und Nachbereitung der Besuche, Führungen über das Gelände und die (gemeinsame) Zubereitung von Essen. Bewusstes Kochen und Essen ist in Pambiliño wichtig und es wird versucht, den Weg vom Samen auf den Teller erfahrbar zu machen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit nach Absprache, selber Workshops anzubieten oder auch kleine Umweltprojekte in der nahegelegenen Schule durchzuführen. Weiterhin fallen körperliche Arbeiten im Landwirtschaftlichen Bereich und bei den Schutzmaßnahmen für Wald & Wasser an.

Anforderungen an Dich

- Kommunikationsfähigkeit und Offenheit für neue Menschen - Interesse an der Beschäftigung mit Essen und Nahrung, vom Samen bis zum gekochten Gericht - Offenheit, die eigenen Gewohnheiten zu verändern (insbesondere Essgewohnheiten). - Bereitschaft zu körperlicher Arbeit in warmen, feuchten Klimabedingungen (Nebelwald) - Interesse an nachhaltiger Landwirtschaft, Ressourcenschutz, holistische Ernährung - Bereitschaft, sich auf eine familiäre Gemeinschaft einzulassen, sich als Teil dieser zu begreifen und sich dementsprechend einzubringen - Lust auf ein einfacheres, naturverbundenes Leben, - weitgehender Verzicht auf moderne Medien (kein Internet in der Reserva, wenig Telefonempfang)

Dein Ansprechpartner und Entsendeorganisation

Alegro e.V.
Anna, Hannah und Ria
In der Bredenau 34a
28870 Ottersberg
eMail an Entsendeorganisation senden

So geht's weiter

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Alegro e.V.