weltwärts
gehen

Kanupolo in Namibia

  • Einsatzort: Windhoek, Namibia
  • Sprache(n): Englisch
  • Dauer: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 215093

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Namibian Canoe and Rowing Federation

Deine Aufgabe

Die Sparte "Kanu" bzw. "Kanupolo" hat im Namibischen Kanu- und Ruderverband bereits eine 20jährige Tradition. Der Verband existierte lange Zeit als reiner Kanuverband, seit kurzer Zeit ist auch die Ruder-Sparte angegliedert. Da Namibia ein sehr trockenes Land ist und oft mit Wassermangel zu kämpfen hat, ist die Umsetzung eines Kanupolo-Projekts nicht ganz einfach. Allerdings gibt es bereits eine solide Community, die diesen Sport betreibt. Hinzu kommt eine Basisarbeit am Vormittag an einer Grundschule im Township, sowie Schwimmunterricht um die Basis für das spätere Kanupolo-Training zu legen.

Die/ der Freiwillige hat fundierte Vorkenntnisse im Kanupolo - aktiv als SportlerIn oder passiv als TrainerIn. Mit diesem Wissen kann sie/ er zum einen eine gute Unterstützung für die TrainerInnen und FunktionärInnen vor Ort sein und zum anderen die eigenen Fertigkeiten in dem Verband erproben. Gerade für die Kinder und Jugendlichen, die gerade erst mit der Sportart in Berührung kommen, soll sie/ er ein Vorbild sein und zu einer aktiven Partizipation motivieren. Außerdem soll Schwimmen unterrichtet werden. Da in Namibia viele Menschen dies nicht können, ist das Erlernen von Grundkenntnissen extrem wichtig.

Anforderungen an dich

Als Anforderungen an die Freiwilligen ist folgendes: Fundierte Kenntnisse im Kanupolo, Grundkenntnisse im Bereich Schwimmen, Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Arbeit und Einordnung in einer bestehenden Organisationsstruktur, Sprachkenntnisse in Englisch, ein Führerschein und Interesse am Lernen einer neuen Sprache, Selbstorganisation.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

ASC Göttingen von 1846 e.V.
Tobias Wüstefeld
Waldweg 28
37073 Göttingen

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

ASC Göttingen von 1846 e.V.