weltwärts
gehen

Arbeiten mit Waisen - und Straßenkindern I

  • Einsatzort: La Romana, Dominikanische Republik
  • Sprache(n): Englisch, Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 214492

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS

Deine Aufgabe

Das Waisenhaus wurde 1993 von Sonia Hane gegründet. Seitdem nimmt es Kinder aller Altersgruppen aus der Dominikanischen Republik und Haiti auf, die entweder vernachlässigt oder missbraucht wurden. Die Kinder kommen vorwiegend aus häuslichen Umgebungen die als gefährlich und/oder unhygienisch bezeichnet werden, oftmals sind die Kinder unterernährt und ohne Zugang zu Bildung und leben auf der Straße. Zur Zeit leben etwa 160 Kinder in der Einrichtung, mit dem Ziel diese gesundheitlich zu versorgen und Bildung zu ermöglichen, so dass die Möglichkeit auf ein unabhängiges Leben entwickelt werden kann. Das Projekt befindet sich in La Romana mit einem Gebäude für die Mädchen und einem für die Jungs.

Die Freiwillige beteiligt sich an allen anfallenden Arbeiten in dem Waisenhaus. Es beinhaltet vor allem die Unterstützung im Bildungsbereich, beispielsweise Sprachen, Sport, Kultur, Freizeitangebote. Die Arbeitszeiten sind Montags bis Freitags von 8-12 und 14-18 Uhr. Je nach Interesse und Möglichkeit ist ein weiterer Bereich die Integration der lokalen Gemeinde in das Projekt durch gemeinsame unterstützende Aktionen.

Anforderungen an dich

Die Einsatzstelle erwartet von der Freiwilligen die Bereitschaft sich aktiv und je nach seinen Möglichkeiten in die alltägliche Arbeit einzubringen. Er sollte keine Berührungsängste im Zusammenhang mit den örtlichen Lebensverhältnissen haben, sich in ein bestehendes Team einfügen, aber auch selbst organisiert arbeiten können und Interesse an der Arbeit mit Kindern zeigen.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.