weltwärts
gehen

Deutschunterricht für Kinder und Jugendliche aus schwachen finanziellen Verhältnissen in Medellin

  • Einsatzort: Medellin - Aranjuez, Kolumbien
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab März | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 214278

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS Colombia

Deine Aufgabe

Die gemeinnützige Institution gründete sich 1988 mit dem Ziel die Rechte von Kindern und Jugendlichen, die aus finanziell schwachen Verhältnissen kommen, zu schützen und sie aktiv in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen. Sie bietet 35 Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 17 Jahren eine Unterkunft, Verpflegung, Bildungs- und Beratungsangebote auch für die Familien. Insgesamt soll damit die Lebensqualität der Kinder und deren Familien verbessert werden. Das Team besteht hauptsächlich aus SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und PädagogInnen, um die Kinder, die teilweise auch Gewalterfahrungen mitbringen optimal zu fördern und zu begleiten.

Der/die FW soll vor allem die Deutschlehrer in der Vorbereitung und Durchführung ihres Unterrichts unterstützen. Die Organisation hofft, dass der/die FW die Kinder mit seinen/ihren Sprachkenntnissen bereichern kann und je nach seinen/ihren Fähigkeiten und Interessen auch im Kunst- und oder Sportunterricht kreative Ideen beisteuern kann.

Anforderungen an dich

Der/die FW sollte motiviert sein und Spaß am unterrichten von Kindern und Jugendlichen haben. Kreativität wird ihm/ihr helfen eine dynamische und phantasievolle Unterrichtsgestaltung mit zu entwickeln und um spielerisch Sprachkenntnisse zu vermitteln. Insgesamt trägt er/sie somit dazu bei die Ziele der Institution zu erreichen, die Horizonte der Kinder zu erweitern und sie in ihrer Entwicklung, besonders durch Fremdsprachenkenntnisse zu stärken.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.