weltwärts
gehen

Umweltbildung in Chiapas

  • Einsatzort: San Cristobal de las Casas, Chiapas, Mexiko
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 213702

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS Intercultura México

Deine Aufgabe

Das Zentrum für Umweltbildung und Kultur wurde 2003 gegründet. Ziel ist, insbesondere die lokale Bevölkerung in den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit zu bilden und schulen. Durch Aktivitäten wie Förderung, Bekanntmachung, Workshops, Beratung, und Training soll das Bewusstsein der Bevölkerung für Umweltthemen sensibilisiert werden. Langfristiges Ziel des Projekts ist, den Umweltschutz in der Region sowie nachhaltige Lebensgestaltung der Bürger zu fördern. Zielgruppen sind primär Kinder und Jugendliche (Schulen, Kindergärten), die indigene Bevölkerung, aber auch Firmen, Institutionen, Organisationen. Es werden professionelle Vogelbeobachtung, Tier- und Pflanzenforschung betrieben. Andere Aktivitäten sind z.B. Sommerkurse, Wandertouren, Natur- und Abenteuererlebnisse wie Abseilen, Höhlenwanderung, Sternenkunde, oder auch teambildende Maßnahmen.

Die FW wird die hauptamtlichen Mitarbeiter bei der Entwicklung und Umsetzung von Workshops und Aktivitäten unterstützen, insbesondere in den Kinder- und Jugendgruppen. Des Weiteren wird die FW bei der Logistik und Organisation für Projekte in Schulen, der Gemeinde und Institutionen assistieren. Aufgaben können u.a. auch sein, Bildungsprojekte zu entwickeln und über Umweltthemen aufzuklären. Die FW kann somit auch kreativ Umweltbildung in Deutschland vorstellen und neue Ideen einbringen, um weitere Bildungsaspekte anzusprechen. Die Workshops werden teilweise auch gemeinsam mit der indigenen Bevölkerung entwickelt.

Anforderungen an dich

Die FW sollte Interesse an Umwelt, Ökologie und Biologie haben sowie vertraut mit den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit sein. Die FW sollte gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten. Teamfähigkeit, Respekt, Toleranz, Geduld, Flexibilität und Offenheit sind Voraussetzung. Spanischkenntnisse sind Voraussetzung. Die FW sollte hoch motiviert sein und Eigeninitiative ergreifen, um proaktiv an der Gestaltung des Projekts mitzuwirken.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.