weltwärts
gehen

Betreuung von HIV-infizierten Kindern in Cali, Kolumbien

  • Einsatzort: Cali, Kolumbien
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 213373

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS Programas Interculturales Colombia

Deine Aufgabe

Fundamor wurde 1992 als Einrichtung für HIV-infizierte Erwachsene gegründet. Später wurden die Programme auf die Bedürfnisse von HIV-infizierten Kindern und Jugendlichen umorientiert. Die integrale Betreuung umfasst Unterbringung, Bildung, medizinische Versorgung und Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendlichen aus Risikogruppen. Fundamor unterstützt sie durch Aufklärung sowie durch Workshops als Hilfe zur Selbsthilfe (Recycling-Projekt, Veranstaltungen, Benefizaktionen, Öko-Dorf u.ä.). Die Maßnahmen erreichen rund 560 Kinder und Jugendliche aus allen Regionen Kolumbiens.

Je nach Fähigkeiten unterstützt der/die Freiwillige das Team in den verschiedenen Arbeitsbereichen: Bildung, Verwaltung, Projektentwicklung, Gesundheitsvorsorge, Öffentlichkeitsarbeit, Öko-Dorf, internationaler Kooperation. Durch sein Engagement und die aus der Heimat mitgebrachten Erfahrungen trägt der/die Freiwillige dazu bei, die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen aus Risikogruppen zu verbessern. Sein/ihr Einsatz ist eine Bereicherung für die Programme zur AIDS-Prävention und zur Förderung von HIV-infizierten jungen Menschen.

Anforderungen an dich

- Sensibilität und Empathie für die Lebensbedingungen von HIV-infizierten Menschen. - Vorkenntnisse in den Bereichen Medizin, Pflege, Gruppenleitung, Pädagogik, Kinderbetreuung und Jugendarbeit sind von Vorteil. - Gute Spanisch-Kenntnisse - Interesse an der Erarbeitung von Projekten zur Selbsthilfe (Handwerk, Gastronomie, ökologischer Anbau)

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.