weltwärts
gehen

Assistenz an ländlicher Schule in Lebrija, Santander, Kolumbien

  • Einsatzort: Lebrija, Santander, Kolumbien
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab März | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 212905

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS Programas Interculturales

Deine Aufgabe

Die Schule wurde vor 46 Jahren gegründet, um den Bewohnern der Region Lebrija eine schulische Grundausbildung zu ermöglichen. Die Schule ist mittlerweile an verschiedenen Standorten, besonders in ländlichen Teilen der Region vertreten. So können etwa 85 Prozent der 45000 Einwohner von dieser Institution profitieren. Neben Vorschulen bietet die Einrichtung vor allem die Möglichkeit eine Grundschule, und für einzelne auch eine weiterführende Schule zu besuchen.

Die beiden FW werden in einer der ländlichen Grundschulen eingesetzt werden und dort die Lehrer und Erzieher in ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Je nach den eigenen Talenten und Erfahrungen kann der/die eine insbesondere den Sprachunterricht durch eigene Fremdsprachen Kenntnisse bereichern. Der/die andere wird eher im Sport- und/oder Kunstunterricht eingesetzt und kann Kulturprojekte mit begleiten. Außerdem können beide abwechselnd Hausaufgabenhilfe leisten. Aufgrund ihres interkulturellen Hintergrundes können die FW den Kindern und Jugendlichen ein Vorbild sein und ihnen Zukunftsperspektiven aufzeigen.

Anforderungen an dich

Der/die Freiwillige sollte Interesse an der Arbeit mit Kindern der Landbevölkerung haben. Erste Erfahrungen im Bereich Hausaufgabenhilfe, Sporttraining, Musikunterricht, etc. können helfen sich in die Aktivitäten der Schule einzubringen. Voraussetzungen sind Teamfähigkeit, eine positive Ausstrahlung, Offenheit und Motivation in diesem Bereich zu arbeiten.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.