weltwärts
gehen

Unterrichtsassistenz von Vorschulkindern benachteiligter Bevölkerung in ländlicher Region

  • Einsatzort: San Agustín Tlaxiaca, Hidalgo, Mexiko
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 212046

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS Intercultura México

Deine Aufgabe

Der Kindergarten wurde 1982 gegründet und funktioniert als Vorschule. Es werden drei Lehrer beschäftigt, die zur Zeit 82 Kindern im Alter von 4 bis 6 Jahren betreuen. Die Kinder stammen aus wirtschaftlich armen Familienverhältnissen. Viele der Eltern sind geschieden oder beide sind berufstätig, dadurch verbringen sie nicht viel Zeit mit ihren Kindern, was sich im rebellischen Verhalten der Kinder widerspiegelt. Neben dem regulären Unterricht bietet der Kindergarten außerdem außerschulischen Extraunterricht an, um Kinder in familiärer und finanzieller Not zu unterstützen. Die Einrichtung achtet auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. Die Schule besteht aus einem kleinen Büro, drei Klassenzimmern, eine Bibliothek, einen Schulhof und eine kleine Spielfläche. Die Schule befindet sich in San Agustín Tlaxiaca, Hidalgo, was in der Nähe der Hauptstadt Hidalgos (Pachuca) ist. Die Gegend ist ländlich, das Klima trocken. Die Arbeitslosigkeit ist hoch, die Bildungsquote niedrig.

Der FW assistiert den hauptamtlichen Mitarbeitern beim Unterricht und beschäftigt die Kinder während der Pausen. Nachmittags kann der/die FW Aktivitäten für die Kinder und ggf. die Eltern anbieten. Das Projekt hofft, dass der FW die Kinder für einen respektvollen Umgang mit der Natur und der Umwelt sensibilisiert und sie für die Themen Sport und Gesundheit begeistern kann. Der FW kann die Ziele kreativ, z.B. durch Musik, Gesang, Tanz, Malen etc. umsetzen um so einen Zugang zu den Kindern zu finden. Das Projekt hofft, dass der FW die Kinder langfristig in ihrer Grundbildung stärkt und ihnen somit später einen höheren Bildungsweg ermöglicht.

Anforderungen an dich

Das Projekt erwartet, dass der/die FW kinderlieb und daran interessiert ist, die langfristigen Lebensbedingungen der Kinder durch Bildung zu verbessern. Der/die FW sollte kreativ sein und sich aktiv in die schulische Gemeinde integrieren. Daher setzen wir eine gewisse Reife voraus, Sensibilität gegenüber der mexikanischen Kultur und Respekt vor den einfachen Lebensumständen der lokalen Bevölkerung. Auch die Konfrontation mit gewissen komplexen Problemen sollten nicht pauschalisiert sondern im Kontext betrachtet werden können.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.