weltwärts
gehen

Suchttherapie und Prävention für Kinder und Jugendliche in El Alto bei La Paz

  • Einsatzort: El Alto, La Paz, Bolivien
  • Sprache(n): Spanisch
  • Dauer: ab Januar | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 209693

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS Programas Interculturales

Deine Aufgabe

Die 2002 gegründete Einrichtung bietet Hilfe für Mädchen bis 18 Jahren, die auf der Straße leben und zum größten Teil drogenabhängig sind. Ziel der Maßnahmen ist deren Wiedereingliederung in die Gesellschaft nach Bekämpfung der Abhängigkeit sowie verstärkt die Prävention von Drogenkonsum und sexuellem Missbrauch. Gruppen- und Beschäftigungstherapie, Sport und Bildungsangebote gehören zum Programm. Talita Cumi fungiert als therapeutische Ersatzfamilie für die jungen Teilnehmerinnen.

Die Freiwillige unterstützt das Fachpersonal bei den Gruppenmaßnahmen sowie bei den Sport- und Bildungsaktivitäten, die von montags bis freitags zwischen 8 und 17 Uhr stattfinden. Sie begleitet die Mädchen bei den diversen Aktivitäten. Sie beteiligt sich an der Gestaltung von neuen Konzepten und Programmeinheiten im Bereich Bildung, Sport und Betreuung. Sie soll den Mädchen stets als Vorbild dienen und ihnen als Mitglied dieser Ersatzfamilie zur Seite stehen auf dem Weg zu mehr Selbstachtung, Persönlichkeitsstärkung und einem besseren Umgang mit Emotionen. Die Freiwillige beteiligt sich an Aufklärungskampagnen im Stadtteil El Alto.

Anforderungen an dich

- Teamfähigkeit, Engagement, Durchsetzungsvermögen und Ausdauer sind nötig, um mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, die auf der Straße leben. - Erfahrung mit der Leitung von Gruppen sind ebenfalls erwünscht. - Kenntnisse in den Fächern Werken, Kunst, Englisch, Sport und im PC-Bereich sind vom Vorteil, um die jungen Mädchen zu unterstützen, die einen Schulabschluss bzw. eine Berufsausbildung anstreben. Es wird erwartet, dass die Freiwillige verantwortungsvoll und motiviert die ihr übertragenen Aufgaben erledigt. Die Freiwillige soll Sensibilität und Taktgefühl im Umgang mit diesen extrem benachteiligten Kindern und Jugendlichen aufweisen.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.