weltwärts
gehen

Arbeit mit Straßenkindern in Lima II - Instituto Mundo Libre

  • Einsatzort: Lima, Peru
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab März | 11 Monate
  • Platz-Nr.: 209441

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

AFS DEL PERU PROGRAMAS INTERCULTURALES

Deine Aufgabe

Dieses 1986 gegründete Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, Straßenkindern zu helfen, ein selbst bestimmtes Leben in der Gesellschaft zu führen. Im Projekt arbeitet ein Team aus Psychologen, Physiotherapeuten und Sozialarbeitern daran, die meist drogenabhängigen Kinder zu rehabilitieren und ihnen eine Möglichkeit auf Bildung und damit eine besser Zukunft zu geben. 90% davon konsumieren heute keine Drogen mehr. Die Einrichtung hat mehrere Standorte. Im August 2012 eröffnete Mundo Libre ein Heim für Mädchen.

Die Hauptaufgabe der Freiwilligen besteht darin, die hauptamtlichen Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit im Heim für Mädchen zu unterstützen. Dazu gehört u.a. das Begleiten der Streetworker zu den betroffenen Kindern (Gespräche führen, Aufzeigen von möglichen Perspektiven im Projekt); das Assistieren bei workshops für die Kinder; die Mitgestaltung von Freizeit-Aktivitäten (Sport, Unterhaltung, Kunst). Die Freiwillige trägt durch ihren Einsatz im Projekt dazu bei, die Kinder auf ein selbst bestimmtes Leben vorzubereiten und ihnen so verbesserte Chancen in der peruanischen Gesellschaft aufzuzeigen. Sie hilft bei Präventionsmaßnahmen gegen Kinderprostitution und Drogenabhängigkeit.

Anforderungen an dich

Folgende Anforderungen sind erwünscht: - Spanischkenntnisse - Interesse an der Arbeit mit Kindern aus extrem benachteiligten Familien - Interesse an der Arbeit im sozialen Bereich - Zuverlässigkeit, Flexibilität, Toleranz, Engagement

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Melanie Siemer
Abt. Freiwilligendienste
Friedensallee 48
22765 Hamburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.