weltwärts
gehen

Unterstützung und Förderung von sozial benachteiligten Mädchen und Frauen

  • Einsatzort: Mangalore - 575 002, Dakshina District, Karnataka, Indien
  • Sprache(n): Englisch
  • Dauer: ab August | 8 Monate
  • Platz-Nr.: 208806

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Prajna Counselling Centre (Prajna)

Deine Aufgabe

Die Organisation Prajna hat ihren Sitz in Mangalore, Bundesstaat Karnataka. Ziel von Prajna ist es, eine gerechtere Gesellschaft aufzubauen, in der die Rechte jedes Einzelnen respektiert und geschützt werden, um ein Leben in Würde führen zu können. Im Mittelpunkt stehen dabei benachteiligte Mädchen und Frauen. Die Hauptarbeitsgebiete von Prajna sind: Psychosoziale Beratung für Frauen mit Gewalterfahrung und deren Familien, Unterhaltung und Unterstützung eines Frauenhauses und von Heimen für schutzbedürftige Mädchen sowie eines Heims für Alkohol abhängige Männer. Weitere Arbeitsbereiche sind die Wiedereingliederung von Kinderarbeiter*innen in die Schule, Einkommens schaffende Maßnahmen, Förderunterricht und Bildung, Gesundheitsaufklärung, Beratung und Netzwerkarbeit.

• Kreative Freizeitgestaltung in den Kinderheimen (singen, tanzen, Spiele, basteln…)- • Unterstützung beim Dhira project (Berichte über Radiosendungen für Frauen) • Kreative Freizeitgestaltung/Skill Building Workshops für Frauen (Vermittlung von Kompetenzen, z. B über Gesundheit, Umwelt) • Freizeitangebote für Männer des De-Addiction Centre • Dokumentation (Foto, Film, Flyer etc.) • Unterstützung bei der Homepage • Eigene kleinere Aktivitäten planen und durchführen (z. B. im Bereich Gesundheit, Umwelt etc.)

Anforderungen an dich

Wir erwarten von den Freiwilligen neben einer Offenheit für andere Kulturen Lernbereitschaft für das Feld der Entwicklungszusammenarbeit und die Arbeit der Partnerorganisationen im Gastland. Die Teilnehmer*innen sollten sich über ihre Motivation für einen Freiwilligendienst im Klaren sein. Gute englische Sprachkenntnisse, Know-How der gängigen Computerprogramme und Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen sind von Vorteil. Außerdem wünschen wir uns Teamfähigkeit, Empathie und die Bereitschaft, sich auf die Lebensbedingungen der marginalisierten Bevölkerung einzulassen. Nach ihrer Rückkehr erwarten wir von den Freiwilligen, dass sie sich in Deutschland weiter engagieren.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
Dr. Kirsten Sames
Darmstädter Straße 100
64625 Bensheim

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie