weltwärts
gehen

Arbeit mit kleinbäuerlichen und indigenen Familien in Argentinien

  • Einsatzort: Reconquista, Provincia de Santa Fe, Argentinien
  • Sprache(n): Spanisch
  • Zeitraum: ab Juli | 10 Monate
  • Platz-Nr.: 208599

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

IN.CU.PO - Instituto des Cultura Popular

Deine Aufgabe

NCUPO (Instituto de Cultura Popular = Volksbildungsinstitut) arbeitet in den ländlichen Provinzen Chaco, Corrientes, Formosa, Santa Fe und Santiago del Estero mit indigenen Völkern und Kleinbauernfamilien zusammen. Sie werden unterstützt, ihren Grundbesitz zu verteidigen oder wiederzugewinnen, über ihre Rechte aufgeklärt und erhalten Bildungsangebote. Die politische Arbeit INCUPOs besteht in der Unterstützung der comision zonal de tierras der aborigines, die sich auf politischer Ebene für die Sicherung und Verteidigung von Grundbesitz engagiert.

Unterstützung der indigenen und kleinbäuerlichen Familien, Mitarbeit bei Seminaren und Workshops rund um das Thema Menschenrechte Vorbereitung und Unterstützung von Weiterbildungsangeboten im Bereich nachhaltiges Wirtschaften, Umweltschutz, indigene Kultur Unterstützung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Aufbereitung von Informationen über das Leben im Gran Chaco für die argentinische und deutsche Öffentlichkeit

Anforderungen an dich

Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Lebenserfahrung Gute Kommunikationsfähigkeit, Kreativität Erfahrungen im Bereich Marketing, PR, Öffentlichkeitsarbeit Erfahrungen und Interesse an den Themen Umweltschutz und Menschenrechte Flexibilität, Offenheit sowie Sensibilität im Umgang mit der indigenen Bevölkerung

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V.
Anna Steinacher und Tobias Teiwes
Mozartstraße 9
52064 Aachen

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V.