weltwärts
gehen

Sozialprojekt mit ehemaligen Bandenkindern, Lima/Peru

  • Einsatzort: Urb. Olimpo Salamanca, Ate-Vitarte, Peru
  • Sprache(n): Spanisch
  • Dauer: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 207970

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Asociación Runayay

Deine Aufgabe

Der Verein RUNAYAY wurde im Juli 2007 in Lima mit dem Ziel gegründet, benachteiligte Jugendliche, vor allem ehemalige Straßen- und Bandenkinder, in ihrer ganzheitlichen Entwicklung zu fördern. Bandentum und Drogenabhängigkeit sind zwei der brisantesten Jugendprobleme in Peru, vor allem in der Hauptstadt Lima. Runayay bietet den Teilnehmern eine individualpädagogische, soziale und familiäre Begleitung an, die sie in ihrer Entwicklung stärken soll, sodass sie ihre eigenen Grundlagen bilden können für ein selbstverantwortliches Leben in Würde. Das Programm beinhaltet u.a.: • Kurse zur persönlichen Entwicklung (z.B. Selbstwertgefühl, Kommunikation, Sexualkunde etc.), • berufliche Orientierung & Schulung, • individuelle Beratung, soziale & familiäre Unterstützung, • Partizipation der Jugendlichen in der Planung und Durchführung der Aktivitäten. • Workshops (Sport, Musik, Kochen...)

Freiwillige unterstützen die Arbeit der Sozialarbeiter*innen in unterschiedlichen Bereichen. Unterstützung in der Begleitung der Jugendlichen: Besuche der Jugendlichen zuhause, bei der Arbeit, in der Schule. Mithilfe bei der Planung und Durchführung von Freizeitaktivitäten, von handwerklichen Workshops, bei eigenen Projekten, bei Aktionen zu Ordnung und Sauberkeit und Unterstützung bei der Administration des Vereins. Da die Jugendlichen eine schwierige Vergangenheit haben, sind die Freiwilligen oft Vorbilder. Allein durch ihr Engagement und durch eine positive Lebensweise der Freiwilligen, kann es zum Perspektivwechsel und verändern des eigenen Lebenswegs der Jugendlichen führen.

Anforderungen an dich

Freiwillige sollten möglichst 23 Jahre alt sein und gute Grundkenntnisse im Spanischen haben. Auch jüngere Interessierte können sich bewerben, ihnen sollte allerdings bewusst sein, dass sie mit Gleichaltrigen zusammenarbeiten und deswegen eine gewisse Vorbildfunktion haben müssen. Musikalische oder künstlerische Fähigkeiten sind herzlich willkommen.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Christoph Herrmann
Parzivalstraße 2b, 76139 Karlsruhe

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.