Internetpräsenz weltwärts

Zentrum Kinder- und Jugendhilfe La Bota - F?rderung sozial benachteiligter Kinder(Afro-Ecuadorianer)

Einsatzort Quito, Ecuador, Südamerika
Sprache(n) Spanisch
Zeitraum ab September | 12 Monate
Platz-Nr. 207268

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

ARQUIDIOCESIS DE CUENCA, VICARIA DE PASTORAL SOCIAL

Deine Aufgabe

Das Centro Solidario ist eine Einrichtung zur Betreuung und Förderung vorwiegend indigener und afroecuadorianischer Kinder und Jugendlicher im Alter zwischen 5 und 15 Jahre in einem Armenviertel Quitos, die ansonsten tagsüber ohne elterliche Aufsicht wären; es sind ca. 30 bis 35 Kinder und Jugendliche. Es wurde bis vor kurzem von Ursulinen-Schwestern geleitet; der Orden hat die Trägerschaft an die Fundacion GENA übergeben. Das Centro deckt die Betreuungszeiten von mittags bis nachmittags um 17 Uhr ab und beinhaltet neben der Hausaufgabenhilfe, einer warmen Mahlzeit und Zeit zum Spielen, vor allem ein Gefühl des "Willkommenseins". Das Centro ist ein Ort, zu dem die Kinder des Viertels kommen können und willkommen sind. Ziele: Regelmäßige und ausgewogene Ernährung; Förderung der schulischen Lernleistung und der sozialen Kompetenz; Wertevermittlung und Schaffung einer familiären Atmosphäre; sinnvolle Freizeitgestaltung.

Folgende Tätigkeiten stehen an: Unterstützung bei den Hausaufgaben; Planung und Durchführung der Freizeitaktivitäten; Teilnahme an Elternabenden und Spendenaktionen wie z.B. Flohmarkt. Wenn möglich: Klavierunterricht, musikalische oder künstlerische Beiträge. Ziele: Unterstützung der Ziele der Einrichtung (s.o.); Kontakte nach Deutschland im Kontext der Solidaritätsaktionen unseres Vereins und der Kaufmännischen Schule Müllheim. Weitere Ziele: Entwicklungspol. Interesse und Engagement fördern; Transkulturelle Verständigung und Akzeptanz von entwicklungspol. Zukunftsfragen in der Gesellschaft; Erwerb von Kompetenz zur interkulturellen Kommunikation und sozialer Verantwortung.

Anforderungen an Dich

F?r den/die Freiwillige/r aus Deutschland heißt das: - Einlassen auf eine neue Kultur und Sprache - Offen sein für Neues - Nach Möglichkeit: Eigene Fähigkeiten und Kenntnisse (z.B. Klavier oder Trompete spielen) ins Projekt einbringen - Kreativität und Eigeninitiative fördern - sich anstecken lassen von der Freude der Kinder und Erzieherinnen vor Ort."

Dein Ansprechpartner und Entsendeorganisation

BeSo - Begegnung und Solidarität e.V.
Sandra Schätzle/ Lea Mühlsiegl
Alemannenstraße 86\
79117 Freiburg im Breisgau
eMail an Entsendeorganisation senden

So geht's weiter

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

BeSo - Begegnung und Solidarität e.V.