weltwärts
gehen

Jugendzentren und Patenschaftsprojekt für Kinder - Koblenzer Brasilienverein e.V. „KoBra“

  • Einsatzort: Rondonopolis - Mato Grosso, Brasilien
  • Sprache(n): Englisch, Portugiesisch
  • Zeitraum: ab August | 13 Monate
  • Platz-Nr.: 205691

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Koblenzer Brasilienverein e.V. „KoBra“

Deine Aufgabe

Hilfe für Kinder die unter der schwierigen sozialen Lage des Landes am meisten leiden ist das Hauptziel des Kobra-Brasilienvereins. Die Partnerorganisation "Kobra" Koblenzer Brasilienverein ist Träger von Jugendzentren und einem Ausbildungszentrum im Stadtgebiet von Rondonopolis/Brasilien. Darüber hinaus werden in einem Patenschaftsprojekt Kinder aus notleidenden Familien schulisch gefördert und deren Familien bei der Erziehung unterstützt und Hilfe für Leprakranke geleistet. In den Jugendzentren werden die Kinder ganztägig betreut und ernährt, Schulkinder erhalten Nachmittagsbetreuung und Hausaufgabenhilfe. In den Jugendzentren können die Kinder und Jugendlichen am Musikunterricht, Tanzunterricht, Computerkursen, Bastel- und Sportangeboten teilnehmen. Zusätzlich werden Beratungs- und Präventivangebote in Ernährungs- und Gesundheitsfragen sowie Familienhilfe angeboten.

Tätigkeiten: - Mithilfe bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen in den Jugendzentren im musischen, pädagogischen, kulturellen und sportlichen Bereich (Musik, Spiele, Sport, Basteln, Hausaufgabenhilfe, kulturelle Aktivitäten, Hygiene), - Mithilfe bei der Betreuung der Familien der Kinder im Patenschaftsprojekt, - Mithilfe bei Ausflügen und Veranstaltungen, - Mithilfe bei Beratungsangeboten und Präventionsangeboten (Drogen, Gewalt, Ernährung, Hygiene) Ziele: Einblick in fremde Lebenswelten, gelebte Solidarität, Ausbau der sozialen und interkulturellen Kompetenz, Persönlichkeitsentwicklung, Einblick in die Arbeit mit sozialbenachteiligten Kindern und Jugendlichen

Anforderungen an dich

- psychische und physische Stabilität - Bereitschaft zum einfachen Lebensstil - Bereitschaft zum Erwerb der notwendigen Sprachkenntnisse - Pflichtbewusstsein und Verantwortungsgefühl und Teamfähigkeit - Erfahrungen in der Kinder und Jugendarbeit - Talente im Bereichen wie etwa Sport, Kunst, Musik, handwerkliche Fähigkeiten - Offenheit gegenüber dem Land und den Menschen im Gastland und Bereitschaft zu interkulturellem Lernen - Bereitschaft, sich auf die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen des Gastlandes einzulassen

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Bischöfliches Ordinariat Mainz
Wolfgang Rieke
Am Fort Gonsenheim 54
55122 Mainz

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Bischöfliches Ordinariat Mainz