Internetpräsenz weltwärts

Kindergarten und Schule für blinde und sehbehinderte Kinder

Einsatzort Irbid (P.O.Box 765), Jordanien, Naher Osten
Sprache(n) Englisch
Zeitraum ab August | 10 Monate
Platz-Nr. 203081

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Arab Episcopal School

Deine Aufgabe

Irbid ist mit ca. 1 Mio. Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Jordanien, etwa 80 km von der Hauptstadt Amman entfernt. Die Einrichtung wurde 2003 von Pfarrer Samir Esaid zunächst als Kindergarten für blinde, sehbehinderte und sehende Kinder gegründet. Auf Grund der Erfahrung, dass die Kinder nach Beendigung der Kindergartenzeit von keiner Schule aufgenommen wurden, wurde 2005 die Arab Episcopal School als integrative Schule gegründet. Etwa ein Fünftel der SchülerInnen sind blind oder sehbehindert. Eine Einrichtung für blinde und sehbehinderte Kinder ist in Jordanien und weiten Teilen der Region einmalig. Neben der ständig wachsenden Zahl der SchülerInnen und Jahrgangsstufen hat sich die Schule sowohl die Betreuung der Eltern (Brailleschrift) als auch die Information und Weiterbildung von LehrerInnen und ErzieherInnen anderer Einrichtungen zur Aufgabe gemacht. Mittlerweile arbeiten auch schon blinde/sehbehinderte LehrerInnen an der Schule die selbst dort unterrichtet worden sind.

Der/die Freiwillige unterstützt die Mitarbeitende in der Gestaltung des Kunst- und Sportunterrichts in der Schule. Er/sie betreut die Kinder im Englischunterricht, insbesondere der sehbinderten Kinder und gibt Einzelnachhilfe für schwache SchülerInnen. Der/die Freiwillige unterstützt die ErzieherInnen in der Kindergrippe. Im Kindergarten wird er/sie mit den Kindern Schreiben lernen, Basteln und Malen. Er/sie kann auch im administrativen Bereich eingesetzt werden (z. B. Beantwortung der deutschen E-Mails und Briefe, Bearbeitung der deutschen Website-Artikel).

Anforderungen an Dich

Von dem/der Freiwilligen wird erwartet, dass er/sie sich einlässt auf die Gegebenheiten vor Ort und die besondere Situation von blinden/sehbinderten Kindern in Jordanien/dem Nahen Osten. Er/sie sollte offen gegenüber fremde Sitten und Gebräuche sein. Kreative Ideen für die Gestaltung von Unterrichtsmaterialien sind erwünscht, weil oft das Originalmaterial aus Kostengründen nachgeahmt werden muss. Es wäre von Vorteil, wenn der/die Freiwillige in Deutschland ein Praktikum in einer Einrichtung für blinde/sehbehinderte Kinder absolviert hat. Er/sie sollte gute Englischkenntnisse haben. Die Fähigkeit, ein Instrument zu spielen, ist sehr willkommen.

Dein Ansprechpartner und Entsendeorganisation

Ev. Mission in Solidarität (EMS)
Andrea Braunisch
Vogelsangstr. 62
70197 Stuttgart
eMail an Entsendeorganisation senden

So geht's weiter

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Ev. Mission in Solidarität (EMS)