weltwärts
gehen

Heim für Straßenkinder und Opfer häuslicher Gewalt

  • Einsatzort: Cochabamba, Bolivien
  • Sprache(n): Englisch, Spanisch
  • Zeitraum: ab August | 13 Monate
  • Platz-Nr.: 202494

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Comunidad Educativa Tiquipaya Wasi (CETWA)

Deine Aufgabe

Das Kinder- und Jugendheim Comunidad Educativa Tiquipaya Wasi (Cetwa) beherbergt Jungs und junge Männer, die auf der Straße lebten und/oder aus schwierigsten familiären Verhältnissen kommen (Alkoholismus, Gewalt, Missbrauch). Das Heim bietet den Kindern und Jugendlichen Unterkunft, Ernährung und einen geregelten Tagesablauf, soziale, gesundheitliche und therapeutische Hilfen, fördert und unterstützt die Schulausbildung und eine anschließende Berufsausbildung und unterstützt die Kinder und Jugendlichen durch sportliche,kreative und spirituelle Angebote bei ihrer Freizeitgestaltung. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen in ihre Familien zurückzuführen. Hierzu wird mit den Kindern und Jugendlichen und ihren Herkunftsfamilien während ihres Heimaufenthaltes familientherapeutisch gearbeitet, um eine Rückführung in die Familien zu ermöglichen.

- Mitarbeit im Team zur Betreuung der Kinder und Jugendlichen - Hausaufgabenhilfe - Angebote in der Freizeitgestaltung - Unterstützung der Mitarbeiter bei pädagogischen Maßnahmen - Sportangebote - Hausmeistertätigkeiten Ziele: und angestrebte Ergebnisse des Freiwilligeneinsatzes: - Einblick in fremde Lebenswelten, gelebte Solidarität, Ausbau der sozialen und interkulturellen Kompetenz, Persönlichkeitsentwicklung, Einblick und Unterstützung der Arbeit mit sozialbenachteiligten Kindern und Jugendlichen (Erziehung, Ausbildung, Vermittlung von Werten, Aufbau eines Lebensprojektes)

Anforderungen an dich

- psychische und physische Stabilität - Bereitschaft zum einfachen Lebensstil - Bereitschaft zum Erwerb der notwendigen Sprachkenntnisse - Pflichtbewusstsein und Verantwortungsgefühl und Teamfähigkeit - Erfahrungen in der Kinder und Jugendarbeit - Talente im Bereichen wie etwa Sport, Kunst, Musik, handwerkliche Fähigkeiten, Küche, Garten - Offenheit gegenüber dem Land und den Menschen im Gastland und Bereitschaft zu interkulturellem Lernen - Bereitschaft, sich auf die Lebenswelt der Jungen im Projekt des Gastlandes einzulassen

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Bischöfliches Ordinariat Mainz
Wolfgang Rieke
Am Fort Gonsenheim 54
55122 Mainz

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Bischöfliches Ordinariat Mainz