weltwärts
gehen

Förderung indigener Ethnien

  • Einsatzort: H3705 XBG J.J. Castelli, Provinz Chaco, Argentinien
  • Sprache(n): Spanisch
  • Dauer: ab August | 12 Monate
  • Platz-Nr.: 202478

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Evangelische Kirche am La Plata, Diakoniebüro

Deine Aufgabe

JUM unterstützt seit 45 Jahren die indigene Bevölkerung in Chaco. Ziel ist es, die Lebensbedingungen zu verbessern, das Selbstbewusstsein zu stärken sowie die Menschen über ihre Rechte aufzuklären. JUM arbeitet in den Bereichen Landwirtschaft und Umweltschutz, medizinische Versorgung sowie Qualifizierung von Frauen.

Der Freiwillige unterstützt die hauptamtlichen Mitarbeitenden bei der Verwaltung und Organisation von (Aufklärungs-)Workshops, der Gesundheitsberatung sowie bei Trainingsangeboten für Jugendliche des Dorfes: Computertechnik und Kommunikationstraining. Er unterstützt die Menschen in ihren handwerklichen Fähigkeiten (Honigproduktion, u.a.) und wird eingesetzt in der Mithilfe im Gemüseanbau. Ziel dieses Dienstes ist es, dass der Freiwillige lernt, Menschrechtsfragen nicht nur theoretisch zu erörtern, sondern durch solidarisches Miteinander zu erfahren, dass jeder Mensch ein Recht auf Würde hat.

Anforderungen an dich

Der/die Freiwillige muss bereit sein, sich auf einfache Lebensverhältnisse im ländlichen Bereich einzulassen. Eine hohe interkulturelle Sensibilität im Umgang mit den anderen kulturellen Normen ist Grundvoraussetzung. Er sollte die Bereitschaft haben, sich mit politisch, sozio-ökonomisch und kulturellen Themen auseinander zu setzen.

Ansprechpartner*in und Entsendeorganisation

Ev. -luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM)
Niels von Türk
Georg-Haccius-Str. 9
29320 Hermannsburg

Sende eine E-mail an diese Entsendeorganisation

So geht’s weiter:

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Ev. -luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM)