Internetpräsenz weltwärts

Gesundheitsvorsorge in den Anden Perus

Einsatzort Jesús María, Lima, Peru, Südamerika
Sprache(n) Spanisch
Zeitraum ab August | 12 Monate
Platz-Nr. 201694

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

La Asociación de Defensa y Desarrollo de las Comunidades Andinas del

Deine Aufgabe

1985, zur Zeit des internen Konflikts, wurde ADECAP (Asociación de Defensa y Desarrollo de las Comunidades Andinas del Perú) von indigenen Bauern gegründet. Hier haben sich zur Zeit 92 quechuasprachige indigene Bauerngemeinden in der Provinz Tayacaja/Huancavelica, einer der ärmsten Regionen Perus, zusammengeschlossen, um sich vor Übergriffen von Rebellen und Militär zu verteidigen und ihr Land von Großgrundbesitzern zu erkämpfen. Mit dem Ende der politischen Konflikte begann ADECAP Entwicklungsarbeit zu leisten. ADECAP ist traditionell basisdemokratisch: Sowohl die Mitarbeitenden als auch die Leiter kommen allesamt aus Bauerngemeinschaften. ADECAPs Engagement verteilt sich auf verschiedene Unterprojekte, die weitgehend unabhängig voneinander arbeiten.

Der/die Freiwillige nimmt unter anderem an folgenden Tätigkeiten teil: - Begleitung präventivmedizinischer Maßnahmen zur Reduzierung der Gesundheitsrisiken - Herstellung von Informationsmaterial zur Hygiene im Alltag - Anfertigung von Berichten - Hausbesuche zur Erhebung und Überwachung der durchgeführten Maßnahmen - Assistenz bei Ausbildungskursen und Seminaren - Fortbildungen in Gesundheitsvorsorge für Mütter und Kinder wie z.B. Erkrankungen, Ernährung, Impfungen. - Mitwirken bei Workshops zu ausgewogener Ernährung - Wiedergewinnung, Verbesserung und Konservierung des Bodens, des Wassers und der Bäume als Grundlage einer nachhaltigen Landwirtschaft

Anforderungen an Dich

- Bereitschaft zum Erlernen von Grundkenntnissen in Quechua - Bereitschaft zum interkulturellen Lernen - Bereitschaft, in einfachen Verhältnissen auf dem Lande zu leben - Hohe Selbstständigkeit und Eigeninitiative - Gute spanische Grundkenntnisse - Bereitschaft zum Erlernen von Grundkenntnissen in Quechua. - Bereitschaft zum interkulturellen Lernen. - Berufsausbildung von Vorteil. - Robuste Gesundheit (Höhe, Kälte, Hitze, hohe Sonneneinstrahlung, prekäre hygienische Verhältnisse).

Dein Ansprechpartner und Entsendeorganisation

Welthaus Bielefeld e.V.
Susanne Herrmann
August-Bebel-Str. 62
33602 Bielefeld
eMail an Entsendeorganisation senden

So geht's weiter

Für Information oder Bewerbung, wende Dich direkt an die Entsendeorganisation:

Welthaus Bielefeld e.V.