Internetpräsenz weltwärts

Logo - Weltweite Initiative für Soziales Engagement e.V.

Weltweite Initiative für Soziales Engagement e.V.

Unser Profil

Wir sind eine studentische Mitmach-Initiative, die hoch-motovierte, top-engagierte Jugendliche zu Verantwortungsträgern der Zukunft ausbildet. Wir wollen bleibende Lernerfahrungen im globalen Süden ermöglichen und in unsere westliche Zivilgesellschaft rückkoppeln. Wir stehen für LERNEN und HELFEN auf Augenhöhe! Wir wollen durch FWD in vorbildlichen Sozialprojekten an der Basis in Lateinamerika und Südafrika einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten. Denn: Verständnis braucht Begegnung! Unsere 3 Ansatzpunkte: MENSCH,BILDUNG, KREATIVITÄT sind humanistisch und humoristisch. Kein West-Knows-Best: Lokale Lösungen für lokale Probleme! Alle unsere Einsatzplätze sind im Kinder- und Jugendsozialbereich und haben jeweils spannende Schwerpunkte, z.B.: Mobile Schule für Strassenkinder, Musikschule im Armenviertel, Kulturhaus, Theater, Jugendhaus, Sportsozialprojekt (Werte vermitteln mittels Fussball). Du bekommst bei uns viele Freiheiten und Mitgestaltungsmöglichkeiten, aber wir erwarten viel Engagement, Lebensfreude und (Eigen-)Verantwortung. Wir wollen ein Ort sein, wo Träume fliegen lernen und Freundschaften entstehen.

Hinweise zum Bewerbungsverfahren für Freiwillige

Unser Auswahlverfahren besteht aus 3 Stufen: 1) Fragebogen: Bitte fülle unseren Fragebogen aus. Du findest ihn auf unserer Webseite (www.weltweite-initiative.de) in der Rubrik "Bewerben". 2) In einem Telefonat wollen wir Dich näher kennen lernen und Passungsfragen klären. 3) Auswahl-Wochenende. Beim 2-tägigen Info- und Auswahlseminar wollen wir gemeinsam eine gute Zeit verbringen, miteinander reden, in Kleingruppen arbeiten, unserer Kreativität freien Lauf lassen, ein witziges Sport-Turnier meistern, gemeinsam kochen, lachen, Träume entwickeln, kontrovers entwicklungspolitisch diskutieren, musizieren und feiern. Danach wissen wir dann, ob wir zusammen passen und das Jahr gemeinsam anpacken wollen. Auch werden viele Ehemalige (ca. 35) beim AWS anwesend sein und gerne alle Eure Fragen beantworten und von ihren Erfahrungen aus erster Hand berichten. Bei unserem Auswahlseminar wird es kein Wissenstest und keinen Konkurrenzdruck geben. Wir wollen uns einfach als Menschen begegnen und gemeinsam etwas Tolles auf die Beine stellen. Wir glauben fest daran, dass wir uns auf diese Weise wechselseitig am besten kennen lernen. Denn nicht nur wir werden uns gegebenenfalls für Dich entscheiden dürfen, sondern auch Du Dich für uns. Folglich sollst auch Du Gelegenheit bekommen uns – mit unseren Ansätzen, Arbeitsweisen, Träumen, Hoffnungen und Fehlern – „im echten Leben“ kennen zu lernen. Nur wenn Du Dich mit uns rundum wohl fühlst und aus ganzem Herzen mit anpacken möchtest, macht eine Zusammenarbeit Sinn. Denn: Ein Freiwilligendienst sollte eine Liebesbeziehung sein und keine Geschäftsbeziehung. Ihr werdet in Kleingruppen witzige, spannende oder ungewohnte Aufgaben bearbeiten und ohne Angst vor Scheitern praktisch umsetzen. Hier ein paar Beispiele aus der Vergangenheit, die allesamt erfolgreich gemeistert wurden: - Entwickelt ein Musical zum Thema „Was wirklich wichtig ist im Leben!“ und führt es morgen Abend auf! - Baut ein Floß aus Sperrmüll und fahrt damit Berliner Bürger über die Spree! - Die Kinderkrebsklinik lädt Euch herzlich ein: Gestaltet einen unvergesslichen Spiele-Nachmittag für die schwer kranken Kinder der Kinderkrebsklinik Darmstadt (Clownsdoktoren) - „Unsichtbares Theater“: Entwickelt ein Rassismus-kritisches Stück und spielt es in der Straßenbahn, ohne dass die anderen Fahrgäste wissen, dass es inszeniert ist. Wie sind die Reaktionen? - Entwickelt „Pegida – das Musical“ und führt es auf: Dabei sollt Ihr verschiedene Perspektiven beleuchten (Ängste, Ablehnung, Rassismus, Träume, Hilfsbereitschaft, Solidarität, etc.) und mindestens folgende Musikrichtungen abdecken, indem Ihr bekannte Lieder umdichtet: Rock, Volksmusik, Rap, Reggeae, Hardrock/Heavy Metal, Techno, Boygroup, Kinderlied und klassische Musik. - Entwickelt ein Social Business - ein Non-Profit-Restaurant gegen Vereinsamung in unserer (Wegwerf-)Gesellschaft und organisiert das morgige Abendessen als "Erlebnis der Sinne" (im Dunkeln) aus geretteten Lebensmitteln. - Entwickelt einen sportlichen Team-Hindernislauf als Instrument gegen Mobbing und für Teambuilding und Integration - Organisiert in Berlin-Kreuzbeg ein Freundschaftsspiel, in dem Türken und Kurden gemeinsam "für den Frieden" spielen (in gemischten Teams) - Baut gemeinsam ein Iglo aus Schnee (mit Luke zur Sternschnuppen-Beobachtung) und übernachtet darin - Organisiert ein tolles Sport-Turnier für 80 Flüchtlingskinder … Wir glauben an die Kraft des „wechselseitigen Lernens“. Jeder von Euch kann etwas Wertvolles zu unseren Seminaren beitragen (keiner muss, jeder darf). Wer also Lust hat, kann im Rahmen unserer „Open University“ einen 30-minütigen Workshop zu einem beliebigen Thema anbieten oder einfach nur an einem der Workshops der anderen Jugendlichen teilnehmen (je nach Deinen Interessen, z.B. Salsa tanzen, Selbstverteidigung für Mädchen, Rappen, Graffiti, Solarkocher bauen, Poetry Slam, Body Percussion, Yoga, Spielzeuge aus Müll basteln, Bouldern, Slackline, Arabisch kochen oder Gehörlosen-Zeichen). Zum Auswahlseminar werden wir die 80 besten Bewerber_innen einladen und dort unsere etwa 45 Stellen vergeben. Damit steht die statistische Wahrscheinlichkeit, dass wir einer Seminar-Teilnehmer_in eine weltwaerts-Stelle anbieten werden bei über 50 Prozent. Wir freuen uns auf Dich!

Kontaktdaten

Dein(e) Ansprechpartner:

Cordula Müller und Pablo Schickinger

Adresse

Weltweite Initiative für Soziales Engagement e.V.
Haus der Begegnung und der Träume
Lindenstr. 5
08645 Bad Elster

Telefon: 037437-530765

Website: www.weltweite-initiative.de

Email: info@weltweite-initiative.de