Internetpräsenz weltwärts

Studien zur Weiterentwicklung von weltwärts veröffentlicht

Bonn, 08. Januar 2015. Die Engagement Global gGmbH ist Herausgeberin des 5.Bandes "Interdisziplinäre Studien zu Freiwilligendiensten". Unter dem Titel "Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts: Von der Evaluierung zum Gemeinschaftswerk" werden erstmals alle Studien und Ergebnisse gesammelt veröffentlicht, die die Grundlage bildeten für die Weiterentwicklung des Programms "weltwärts" ab dem Jahr 2012.

Cover: Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts: Von der Evaluierung zum Gemeinschaftswerk
Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts: Von der Evaluierung zum Gemeinschaftswerk

Herausgeber der Schriftenreihe ist Dr. Jörn Fischer, Gründer und Vorsitzender der politischen Interessensvertretung für Freiwillige "grenzenlos e.V." Er macht auf den Wert der Veröffentlichung für alle aufmerksam, die sich mit Freiwilligendiensten befassen. "Die Studien in diesem Band enthalten wichtige Erkenntnisse, die nicht nur für weltwärts relevant sind, sondern auch für Praktikerinnen und Praktiker, die sich mit anderen Dienstformaten beschäftigen."

Der Band dokumentiert den Entstehungsprozess notwendiger Änderungen bei den Themen Zielgruppenerreichung, Rückkehrarbeit, entwicklungspolitisches Profil, Social-Media und Gender-Mainstreaming.

Der erste Schritt der Weiterentwicklung von weltwärts waren 2011 die Ergebnisse einer Evaluierung, bei der unter anderem alle Entsendeorganisationen und Freiwilligen befragt sowie die Arbeit in sechs Ländern genau untersucht wurde. Außerdem wurde eine Studie zur entwicklungspolitischen Arbeit ehemaliger Freiwilliger in Deutschland durchgeführt. Daraus folgend wurden sieben Handlungsfelder vorgeschlagen, die unter anderem eine Profilschärfung des Programms, die Stärkung der Durchführungsverantwortung der weltwärts-Entsendeorganisationen und eine gemeinsame Qualitätssicherung umfassen. Außerdem wurde vorgeschlagen, bisher kaum erreichte Zielgruppen gezielt zu fördern.

An die Evaluierung schloss sich 2012 ein umfangreicher Follow-up-Prozess an, in dessen Zuge sechs Folgestudien entstanden. Die neu erschienene Veröffentlichung stellt neben diesen Studien auch die Ergebnisse des Follow-up-Prozesses und die damit verbundenen Änderungen im weltwärts-Programm vor und liefert somit einen Überblick für alle, die wissen wollen, wie sich weltwärts in Zukunft weiterentwickelt.

Der Band "Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts: Von der Evaluierung zum Gemeinschaftswerk" ist im Kölner Wissenschaftsverlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.