Internetpräsenz weltwärts

Neu: Spende gut, alles gut?

Kritische Betrachtung des Spenden Sammelns im Freiwilligendienst

Soll ich Spenden für mein Einsatzprojekt sammeln, meine Gastfamilie unterstützen oder schadet das mehr als es nützt? Eine abschließende Antwort auf diese Frage gibt die Publikation "Spende gut, alles gut?" nicht. Sie beleuchtet das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und ermöglicht es, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Die Begegnung mit globaler Ungleichheit und Armut erzeugt oft Betroffenheit bei den Freiwilligen und den Wunsch zu helfen. Manchmal sind es auch die Projekte oder Gastfamilien, die um Unterstützung bitten. Doch kann auch eine in bester Absicht geleistete Hilfe unerwünschte Wirkungen nach sich ziehen und Rassismen festigen, Abhängigkeiten und Konkurrenz schaffen oder Eigeninitiativen bremsen. Was also tun? Die Publikation von ICJA Freiwilligenaustausch weltweit beleuchtet das Thema aus verschiedenen Perspektiven. Dabei kommen sowohl Entsendeorganisationen als auch Aufnahmeorganisationen und Einsatzstellen im Süden sowie die Freiwilligen selbst zu Wort. Ergänzt werden die Erfahrungsberichte durch theoretische Beiträge verschiedener Autorinnen und Autoren.

Die 152 Seiten starke Publikation richtet sich an die Entsende- und Aufnahmeorganisationen, die Einsatzstellen, Gastfamilien, Freiwillige sowie Spenderinnen und Spender. Sie möchte die Akteure im Freiwilligendienst dabei unterstützen, sich eine eigene Meinung zum Thema Spenden Sammeln zu bilden. An der Entstehung haben ehemalige Freiwillige, ICJA-Ehrenamtliche sowie Partnerorganisationen und Einsatzstellen in Indien mitgearbeitet.

Die Publikation wurde von Engagement Global gefördert. Sie ist in Deutsch, Englisch und Spanisch verfügbar und kann bei ICJA gegen Gebühr als Printversion bestellt werden.